+
Abgase und Lärm stören manche Anwohner an der Allgaustraße. 

Waakirchner Allgaustraße

Lkw am Paradiesgarten - das nervt

  • schließen

In Evas Paradiesgarten wachsen Biogemüse und Blumen, im Hofladen gibt’s viel Gesundes zu kaufen. Der morgendliche Lkw-Verkehr zu dem Demeter-Betrieb an der Allgaustraße nervt die Anwohner.

Waakirchen – In Evas Paradiesgarten wachsen Biogemüse und Blumen, im Hofladen gibt’s viel Gesundes zu kaufen. Der morgendliche Lkw-Verkehr zu dem Demeter-Betrieb an der Allgaustraße dröhnt Anwohnerin Barbara Rausch jedoch in den Ohren. Um Abhilfe zu schaffen, fordert sie die Gemeinde Waakirchen auf, eine neue Zufahrt für den Paradiesgarten zu schaffen. 

Dies könnte im Rahmen der Erschließung des neuen Gewerbegebiets am Brunnenweg geschehen. 

Den entsprechenden Antrag Rauschs lehnte der Gemeinderat jedoch rundweg ab. Alle waren sich einig: Die Belastung ist nicht hoch genug, um eine so massive Maßnahme zu rechtfertigen. Gut 180 Meter Straße müssten zusätzlich entstehen. Dies, kalkulierte Rudi Reber (ABV), bedeute einen Kostenaufwand von rund 180 000 Euro. Eine riesige Summe in Anbetracht der eher geringen Belastung, wie auch Georg Rausch (CSU) meinte. Er wohne selbst in der Gegend, so Rausch. Es komme schon mal vor, dass man um fünf Uhr morgens einen Lastwagen höre. 

Aber im Vergleich zu dem, was die Anwohner der B 472 auszuhalten haben, sei die Belastung gering. Dazu gibt‘s eine Machbarkeitsstudie.

Er empfehle, auf die Fahrer einzuwirken und um Rücksicht zu bitten. Dies hat Bürgermeister Sepp Hartl (FWG) ohnehin schon getan. „Wegen der paar Lastwagen“, so Hartl, brauche man keine neue Zufahrt. Die würde zudem noch durchs Landschaftsschutzgebiet laufen, wie Robert Englmann (CSU) erinnerte. Es wäre also eine weitere Herausnahme erforderlich. Englmann: „Das ist völlig indiskutabel.“

jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heftiger Auffahrunfall auf B318: Drei Autos werden aufeinander geschoben
Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Freitagmittag auf der B318 Richtung Tegernseer Tal. Zwei Beteiligte wurden dabei leicht verletzt. 
Heftiger Auffahrunfall auf B318: Drei Autos werden aufeinander geschoben
Unfall im Stau zum Tegernsee
Er war auf dem Weg ins Tegernseer Tal. Doch der Ausflug endete für einen Kirchheimer (71) an der Kapler Alm.
Unfall im Stau zum Tegernsee
Hartl (FW) schafft neben Löwis (CSU) erstmals Sprung in Bezirkstag
Der Landkreis ist künftig mit drei Kommunalpolitikern aus drei verschiedenen Parteien im Bezirkstag vertreten. Neben einer alten Bekannten von den Grünen kommen zwei …
Hartl (FW) schafft neben Löwis (CSU) erstmals Sprung in Bezirkstag
„Wo samma denn?“ Die Heimat jenseits der Klischees
Sechs junge Kreative aus dem Tegernseer Tal enthüllen am Wochenende im Rottacher Seeforum ihre Heimat aus 70 überraschenden und wilden Perspektiven. In Fotoarbeiten und …
„Wo samma denn?“ Die Heimat jenseits der Klischees

Kommentare