+
Der Golfplatz ist seit zwei Jahren geöffnet. Nun plant der Betreiber ein Hotel – im Gewerbegebiet. 

Im Gewerbegebiet Krottenthal 

Golfplatz-Betreiber will jetzt ein Hotel bauen

  • schließen

Die Golfplatz KG von Karl Heinz Krutz will im Gewerbegebiet Krottenthal ein Hotel bauen. Unterdessen wartet die Gemeinde noch darauf, dass Krutz die Unterführung der Kreisstraße schafft.  

WaakirchenWährend die Golfer auf dem Platz in Piesenkam nun seit über zwei Jahren ihre Runden drehen, segnete der Waakirchner Gemeinderat jetzt den geänderten Bebauungsplan für das Gebiet ab. Das bedeutet: Die KG Golfplatz von Investor Karl Heinz Krutz darf eine Driving Range anlegen und den Stadel von Landwirt Georg Schwaighofer zum Clubhaus umbauen. Viel mehr am Herzen liegt der Gemeinde allerdings, dass Krutz endlich die Unterführung der Kreisstraße bauen lässt. Das machte Bürgermeister Sepp Hartl (FWG) in der Sitzung erneut deutlich.

Doch da hakt es noch immer. Denn das Landratsamt Miesbach genehmigt den Bau nur, wenn die KG Golfplatz mit einer Bürgschaft belegt, dass sie die Kosten für den Rückbau der Unterführung tragen kann. „Die Bürgschaft liegt uns noch nicht vor“, erklärt Birger Nemitz, Sprecher des Landratsamtes. Die gleiche Auskunft hatte er schon im Juli erteilt. Aber nicht nur die Bürgschaft fehlt. Das Landratsamt verlangt von Krutz auch eine schriftliche Zusicherung, dass sein Unternehmen für die gesamte Finanzierung sowie den Unterhalt aufkommt und die Haftung übernimmt. Auch diese Vereinbarung ist noch nicht unterschrieben.

Während all dies noch offen ist, hegt Krutz bereits neue Pläne. Sein KG Golfplatz will ein Hotel errichten. Allerdinger nicht beim Golfplatz selbst, sondern im Gewerbegebiet Krottenthal. Das Vorhaben wird bei der Sitzung des Bauausschusses am Dienstag, 18. September, erstmals Thema sein. Auch hinter den Kulissen ist das Thema neu. Dass Krutz nun ein Hotel errichten will, sei auch für die Gemeinde eine Überraschung, meint Bauamtsleiter Christoph Marcher. Im Rathaus liege bislang kein Betriebskonzept vor. Der Standort liegt vom Golfplatz ein gutes Stück entfernt. Auf dem Platz selbst wäre ein Hotel baurechtlich kaum denkbar. Ziel der Gemeinde war eine naturnahe Gestaltung.

Trotzdem erwies es sich als schwierig, Öko-Ausgleichsflächen in der geforderten Größe und Qualität auszuweisen. Dieser Punkt erwies sich im Bebauungsplanverfahren als Hemmschuh. Auch bei der letzten Abstimmung war noch eine Nachbesserung nötig. Demnach ist nun festgesetzt, dass der Öko-Ausgleich für 25 Jahre gesichert ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sparkassen-Affäre um Ex-Landrat Jakob Kreidl: Jetzt startet endlich der Prozess
Es geht um großzügiges Sponsoring und einen abgewählten Landrat der CSU: Die Miesbacher Sparkassenaffäre kommt fast fünf Jahre nach ihrer Aufdeckung Ende Oktober endlich …
Sparkassen-Affäre um Ex-Landrat Jakob Kreidl: Jetzt startet endlich der Prozess
„Werden keine Hauruck-Aktion machen“
Der Freistaat will zwei Millionen Euro für Tierheime locker machen. Im Interview spricht Johanna Ecker-Schotte, Vorsitzende des Tierschutzvereins Tegernseer Tal, über …
„Werden keine Hauruck-Aktion machen“
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Mercedes gegen Mitsubishi: 24-Jährige leicht verletzt 
Leichte Verletzungen erlitt eine 24-jährige Mercedesfahrerin am Dienstag bei einem Unfall in Bad Wiessee. Die junge Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Mercedes gegen Mitsubishi: 24-Jährige leicht verletzt 

Kommentare