+
Mitte Juli ist es soweit: Der Golfplatz Tegernsee in Piesenkam eröffnet, auch ohne Driving-Range und Clubbüro

Golfplatz Tegernsee für den Sommer gewappnet

Golfplatz Tegernsee in Piesenkam: Alle 18 Bahnen bespielbar

  • schließen

Piesenkam - Die Driving-Range und das Clubbüro am Golfplatz in Piesenkam fehlen noch, die Betreiber warten auf die Genehmigung des Bebauungsplans. Die 18 Bahnen sind aber bereits bespielbar.

Endlich stehen alle 18 Bahnen bereit: Der Golfplatz in Piesenkam ist jetzt voll bespielbar, wie Golflehrerin Antonia Lamprecht vermeldet. Ein wichtiger Schritt, aber nicht der letzte. Der Bau der Driving-Range und die Einrichtung des Clubbüros im Stadel von Bauer Georg Schwaighofer müssen noch warten. Beides ist erst möglich, wenn der Bebauungsplan genehmigt ist. 

Das Verfahren zieht sich in die Länge. Was fehlt, sind Gutachten zur Wasserversorgung und zum Brunnenbau. Wie berichtet, war dem Platz im trockenen Sommer 2015 das Wasser ausgegangen. Die Golfplatz KG hatte daraufhin nach einer eigenen Quelle gesucht und diese auch gefunden. Noch ist aber zu klären, wie viel Wasser entnommen werden darf und ob die Schüttung ausreicht. All die Unterlagen beizubringen, erweise sich als ausgesprochen mühsam, meint Andrea Fräsdorf von der Golfplatz KG. 

Bis alle geforderten Dokumente vorliegen, stockt das gesamte Bebauungsplanverfahren. „Das liegt nicht an der Gemeinde“, versichert Bürgermeister Sepp Hartl. Sobald alle Unterlagen beisammen seien, bearbeite die Gemeinde den Plan weiter. 

Unterdessen haben die Golfer den Platz schon für sich erobert. „Die Resonanz ist gut“, berichtet Fräsdorf. Mit günstigen Greenfees – 33 Euro werktags, 39 Euro an Sonn- und Feiertagen – lockt die Golfplatz KG Spieler auf das Areal mit Alpenpanorama. Es trägt übrigens den Namen Golfplatz Tegernsee – auch wenn der See von Piesenkam ein ganzes Stück entfernt liegt. Dafür ist ein uneingeschränktes Jahresnutzungsrecht aktuell für 990 Euro zu haben. 

Das Club-Büro ist provisorisch in einem Container untergebracht. Keine besonders schöne Lösung. Aber auch den geplanten Stadel-Umbau können die Betreiber erst anpacken, wenn der Bebauungsplan abgesegnet ist. Auch die Teiche können erst dann mit Folien abgedichtet werden. Den Golfbetrieb hemmt dies nicht: Mitte Juli soll die Eröffnung gefeiert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Wohnmobile in Gmund – ein Dauerthema. Jetzt hat der Gemeinderat schon wieder einen neuen Beschluss gefasst. Zudem werden die Jahres- und Saisongebühren fürs Parken …
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Für seinen Plan, eine Brauerei in seiner Heimat Waakirchen zu bauen, hat Markus Hoppe viel Rückenwind. Aber nicht nur. Ein Nachbar will Änderungen und hat einen …
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Gründung von Landschaftspflegeverband umstritten
 Was bislang unter der Regie des Landratsamts stand, soll ein Landschaftspflegeverband verantworten.  Alle Gemeinden sollen Mitglied werden. Im Gmund und Rottach wurde …
Gründung von Landschaftspflegeverband umstritten
Kuscheltiere für Kinder in Laos
Kinder am Tegernsee haben meist alles – die Kinder im entfernten Laos haben nichts. Seit 2008 leistet Viktor Wlasenko in Südostasien Hilfe zur Selbsthilfe und baut …
Kuscheltiere für Kinder in Laos

Kommentare