+
Am Bahnhof Harthof kam es zu einer Schlägerei.

Bierflasche auf den Kopf geschlagen

In Germering: Polizeieinsatz wegen Waakirchner

  • schließen

Schwer betrunken gerieten ein Waakirchner (49) und eine Frau (51) aus Germering in Streit. Ein Jugendlicher wollte helfen - und schlug dem Mann eine Bierflasche auf den Kopf.

Waakirchen/Germering - Am Bahnhof Harthof in Germering  eskalierte der Streit zwischen einem betrunkenen Waakirchner (49) und einer ebenfalls alkoholisierten 51-Jährigen aus Germering. Wie die Polizei meldet, schrie die Frau am Montag gegen 23.30 Uhr um Hilfe.

 Ein 16-Jähriger aus Germering eilte herbei. Er riss dem Waakirchner eine Bierflasche aus der Hand und schlug sie ihm auf den Hinterkopf. Der Mann trug eine Kopfplatzwunde davon. Der alarmierte Rettungsdienst behandelte den Verletzten und brachte ihn in eine Klinik. Beim Versuch, die Umstände zu klären, zeigte sich, dass auch die Frau eine Kopfverletzung hatte. Sie wurde ebenfalls in eine Klinik eingeliefert.

Laut Polizei konnte noch nicht ermittelt werden, woher diese Verletzung stammt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
In vielen Tegernseer Haushalten läuft grade gar nichts mehr. Schuld ist ein Baggerfahrer, der die Hauptwasserleitung am Krankenhaus-Areal erwischt hat. Die Stadt …
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Für Ausflügler ist der Bauer in der Au seit Oktober 2013 geschlossen. Dafür tafeln im renovierten Gasthof jetzt illustre Gäste. Sie werden mit dicken Autos nach oben …
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Finanzplan Bad Wiessee: Dünne Mehrheit für dickes Budget 
Es ist ein Rekordhaushalt, 38 Millionen Euro stark. Bürgermeister Peter Höß präsentierte ihn mit Stolz,  bei der CSU lässt der Schuldenstand die Alarmglocken schrillen. …
Finanzplan Bad Wiessee: Dünne Mehrheit für dickes Budget 

Kommentare