20 Feuerwehrmänner müssen eingreifen

Schaftlach: Gewächshaus brennt komplett nieder

  • schließen

In Schaftlach ist am Dienstag ein Gewächshaus niedergebrannt. Zum Glück war die Feuerwehr schnell zur Stelle: Sie konnte ein Übergreifen der Flammen aufs benachbarte Gartenhaus verhindern.

Waakirchen - Vermutlich wegen eines Defekts an der Gasheizung ist am Dienstag gegen 13 Uhr ein Gewächshaus am Westerpoltweg in Schaftlach in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schaftlach das Feuer zügig löschen, so dass ein angrenzendes Gartenhaus von den Flammen verschont blieb.

Das Gewächshaus selbst – etwa zwei mal drei Meter groß – wurde allerdings komplett zerstört. Dem 61-jährigen Besitzer entstand dadurch ein Schaden in Höhe von rund 2500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr Schaftlach war laut Kommandant Franz Reiter mit etwa 20 Mann ausgerückt. Der Einsatz konnte nach seinen Angaben schon nach kurzer Zeit beendet werden.

gab

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christoph von Preysing will Gemeinderat werden
Da schau her: Christoph von Preysing, allseits bekannt als Fischer vom Tegernsee, schillernder Gastronom und Unternehmer, will Wiesseer Gemeinderat werden. Wird‘s die …
Christoph von Preysing will Gemeinderat werden
Wilde Verfolgungsjagd am Tegernsee: Kreissparkassen-Chef schnappt Randalierer
Am Sonntagmorgen rastete ein Mann in der Tegernseer Filiale der Kreissparkasse völlig aus. Der Kreissparkassen-Chef kam zum Aufräumen - was danach geschah, ist filmreif.
Wilde Verfolgungsjagd am Tegernsee: Kreissparkassen-Chef schnappt Randalierer
Startklar für den Jubiläums-Fasching
Der Fasching 2020 am Tegernsee wird besonders narrisch: Die Seegeister Gmund feiern 140-jähriges Bestehen und rüsten sich für den Faschingszug am 23. Februar.
Startklar für den Jubiläums-Fasching
Johannes Hagn bereit für Wiederwahl
Die CSU Tegernsee ist für die Kommunalwahl 2020 gerüstet: Sie schickt Amtsinhaber Johannes Hagn erneut ins Rennen und hat eine „junge“ Liste aufgestellt.
Johannes Hagn bereit für Wiederwahl

Kommentare