+
Bauarbeiten sind im Gange: In Marienstein baut der Lanserhof ein Personalhaus.  

Arbeiten sind im Gange 

Lanserhof: Personalhaus eröffnet im Herbst 2019

  • schließen

Lange hat Lanserhof-Chef Christian Harisch für den Bau eines Personalhauses in Marienstein gekämpft. Inzwischen sind die Arbeiten in vollem Gange

Marienstein Im kommenden Herbst soll der Komplex fertig sein. Er besteht aus zwei Gebäuden mit 34 Wohneinheiten und einer Tiefgarage. „Das wird ein super-modernes Haus“, sagt Harisch. Ein Schmuckstück, das helfen dürfte, neue Mitarbeiter – auch von weither – für das vielfach ausgezeichnete Gesundheitsresort auf dem Steinberg zu gewinnen.

Rund 200 Mitarbeiter sind aktuell im Lanserhof und auf der benachbarten Golfanlage Margarethenhof beschäftigt. Im Herbst 2010 hatte Harischs Unternehmen den Golfplatz mit Hotel gekauft, im Januar 2014 eröffnete der Investor das Gesundheitszentrum Lanserhof. Der Lanserhof hat sich in diesen knapp fünf Jahren prächtig entwickelt. „Das ist eine traumhafte Geschichte hier am Tegernsee“, schwärmt Harisch. „Da war ein Jahr besser als das andere.“

Erfolg zu haben, sei schwer. Ihn zu erhalten noch schwieriger. Darum müsse die Entwicklung weitergehen, Schritt für Schritt. „Jetzt freuen wir uns erst einmal auf unser Mitarbeiterhaus“, meint Harisch. Danach investiert das Unternehmen in eine neue Driving Range für den Golfplatz. Wie berichtet, hat der Bauausschuss der Gemeinde Waakirchen das Vorhaben bereits befürwortet. Der Neubau bietet auch Platz für einen Fitness-Raum der digitalen Art. Prama-Fitness bringt die Sportler mit interaktiven Monitoren, druckempfindlichen Bodenbelägen und Wänden, Licht und Musik in Schwung. Mit dem Bau will Harisch voraussichtlich im Herbst 2019 beginnen.

Noch keinen Zeitplan gibt es für den Umbau des Golfhotels selbst. Mit Voranfragen hatte sich der Bauausschuss Waakirchen schon 2017 beschäftigt. Aktuell hat das Hotel 36 Zimmer, was nicht rentabel ist. Der Umbau sogenannter Duplex-Zimmer, die über zwei Etagen gehen, sollte eine Erweiterung um 18 Zimmer ermöglichen. Auch Entwürfe für den Umbau des Treppenhauses und eine Überdachung des Innenhofs lagen auf dem Tisch. Gedankenspiele, deren Umsetzung noch offen ist. „Im Moment habe ich da noch nicht die durchschlagende Idee“, gesteht Harisch. Das Golfhotel sei „ein schwieriges Thema“. Es ist vorerst vertagt. Ohnehin braucht das Unternehmen die Zimmer derzeit noch, um Mitarbeiter unterzubringen.

jm

   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen drohender Gefahr: Beliebter Gasthof am Tegernsee macht dicht - „Kann das nicht verantworten“
Es ist bitter für den Wirt und viele Wanderer: Nach der Sperrung der Forststraße wegen der Gefahr eines Erdrutsches muss der Berggasthof Neureuth vorerst schließen.
Wegen drohender Gefahr: Beliebter Gasthof am Tegernsee macht dicht - „Kann das nicht verantworten“
Krisengespräch im Tegernseer Rathaus: Macht der Berggasthof Neureuth bald wieder auf?
Weil am Winterweg ein Hangrutsch droht, hat das Berggasthaus Neureuth in Tegernsee dicht gemacht. Das soll nicht lange so bleiben. Am Freitag traf man sich zum …
Krisengespräch im Tegernseer Rathaus: Macht der Berggasthof Neureuth bald wieder auf?
Neuer Vorstand, neuer Kommandant: Generationswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Schaftlach
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Schaftlach übernehmen frische Kräfte: Bei der Jahresversammlung haben die bisherigen Amtsinhaber das Ruder an zwei neue Kommandanten und …
Neuer Vorstand, neuer Kommandant: Generationswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Schaftlach
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin
Seit gestern läuft die Grüne Woche in Berlin, und der Landkreis ist mit einem viel beachteten Stand in der Bayernhalle wieder mittendrin.
Der Landkreis Miesbach bei der Grünen Woche in Berlin

Kommentare