+
Markus Hoppe plant eine Brauerei mit Gasthof und Biergarten. 

Bebauungsplan-Änderungen vereinbart

Nach Geprächen: Einigung mit Hoppebräu-Nachbar

  • schließen

Die Güte-Gespräche in Sachen Hoppebräu haben gefruchtet: Kleinere Änderungen für mehr Lärmschutz vorausgesetzt, lässt der Nachbar der geplanten Schaubrauerei mit Gasthof seine Einwände fallen.

Waakirchen –  „Es schaut gut aus“, erklärte der Waakirchner Bauamtsleiter Christoph Marcher im Gemeinderat. Allerdings erfolgte die Einigung erst am Vortag der Sitzung. Somit blieb keine Zeit, die vereinbarten Änderungen noch bis zur Beratung in den Bebauungsplan einzuarbeiten. Laut Tagesordnung hätte der Gemeinderat den Billigungsbeschluss zu Hoppes Plänen fassen sollen. Das musste nun vertagt werden.

Heißt: Der Plan muss bis zur nächsten Gemeinderatssitzung im Dezember in die Warteschleife. Eigentlich. Aber dem Gemeinderat liegt viel daran, dem jungen Brauer Markus Hoppe schnell zu einer Genehmigung zu verhelfen. Darum beschloss der Gemeinderat, die Entscheidung dem Bauausschuss zu übertragen, der bereits am nächsten Dienstag tagt. Allerdings gab’s auch drei Gegenstimmen. Eine kam von Günther Jeske (FWG), der sich dafür aussprach, das Vorhaben noch einmal im Gemeinderat zu behandeln. „Das ist doch eine sehr wichtige Entscheidung“, meinte Jeske. Es gebe ein „mediales Interesse“ an den Plänen und eigentlich keinen Zeitdruck: „Wir stehen vor dem Winter.“ Balthasar Brandhofer (ABV) pflichtete ihm bei. Angesichts der Tragweite des Projekts solle es Sache des Gemeinderates bleiben. Rudi Reber (ABV) wunderte sich über die Einwände. Es seien sich doch alle Gemeinderäte einig, dass sie die Brauerei am Ort haben wollen. Das Verfahren um drei Wochen zu verzögern, könne am Ende doch bedeuten, dass Hoppe einen Monat später starten kann.

Wie berichtet, will der Brauer im Frühjahr loslegen. Die Braustätte mit Gaststätte und Biergarten entsteht am Waakirchner Ortseingang, Richtung Bad Tölz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glänzender Auftakt für die 46. Tegernseer Woche
Die Tegernseer Woche 2018 ist eröffnet: Mit einem Volksmusikkonzert im ausverkauften Barocksaal hat der Auftakt kulturelle Verwurzelung und gelebte Gemeinschaft …
Glänzender Auftakt für die 46. Tegernseer Woche
Am Sonntag öffnet in Finsterwald der Bauernhof-Zirkus die Manege
Am Scheckenhof in Finsterwald gibt‘s am Sonntag, 23. September, einiges zum Staunen: Dort öffnet ein Zirkus der besonderen Art die Manege. Mit dabei: Ponys, Hunde, …
Am Sonntag öffnet in Finsterwald der Bauernhof-Zirkus die Manege
Rathaus-Umbau: Der Sitzungssaal soll weg - und nun?
Das Wiesseer Rathaus muss dringend umgebaut werden. Das Problem: Den Sitzungssaal in seiner heutigen Form wird es dann nicht mehr geben. Wohin also mit dem Gemeinderat? …
Rathaus-Umbau: Der Sitzungssaal soll weg - und nun?
Nordic Walking rund um den Tegernsee: Neues Streckennetz eröffnet
Rund um den Tegernsee gibt es 18 frisch ausgeschilderte Strecken für Nordic-Walking-Freunde. Am Donnerstag wurde das Streckennetz feierlich eröffnet. Die …
Nordic Walking rund um den Tegernsee: Neues Streckennetz eröffnet

Kommentare