+
Zwischen Bäckervoitl-Anwesen und Sparkasse sollen Neubauten entstehen.

Dorfanger-Planung steht noch am Anfang 

Neue Wohnungen in Waakirchens Ortsmitte

  • schließen

In der Ortmitte sollen Wohnungen und Läden entstehen. Bei einer Klausurtagung hat sich der Gemeinderat mit dem Entwurf befasst. Eine Präsentation für die Öffentlichkeit ist erst im Frühjahr vorgesehen. 

WaakirchenBarrierefreie Wohnungen für Senioren in der Ortsmitte, Läden, vielleicht ein Café und eine Tiefgarage – so stellt sich die Gemeinde Waakirchen die Planung in der Ortsmitte vor, auf der Fläche zwischen dem Bäckervoitl-Anwesen und der Sparkasse. Bei seiner Klausur Anfang November hat sich der Gemeinderat intensiv mit den ersten Entwürfen von Architekt Hans Hagleitner befasst. „Aber wir stehen noch ganz am Anfang“, meint Bürgermeister Sepp Hartl (FWG). Zunächst sei abzuklären, ob es für die favorisierten Entwürfe eine Förderung durch die Regierung von Oberbayern gibt.

Somit sei bislang noch nichts fix. Im Hintergrund wird an dem Projekt intensiv gearbeitet. Allerdings werde die Gemeinde heuer der Öffentlichkeit keinen Entwurf mehr präsentieren, so Hartl. Das werde im nächsten Frühjahr geschehen: „Mir ist es sehr wichtig, die Bürger einzubinden.“

Um der Transparenz willen vergrößert Hartl den Kreis der Eingeweihten. Am kommenden Montag stellt er den Vorsitzenden einiger Vereine die in der Klausur erarbeiteten Entwürfe vor. Denn die Neugierde wächst – und die Sorgen. Bleibt noch Platz fürs Dorffest und andere Aktivitäten? Um dies auszuräumen und Ideen aufzunehmen, hat Hartl die Vereinsvorsitzenden eingeladen. Gesetzt ist, dass Wohnungen entstehen, die nicht nur für Senioren gedacht sind. Kein Sozialprojekt übrigens. Ein solches ist zwar in Waakirchen angedacht, aber nicht an dieser Stelle. Noch nicht in die Planungen eingebunden sind das Bäckervoitl-Anwesen selbst und die Randbereiche des Areals, das der Gemeinde seit 2010 gehört. Es umfasst das Gebiet zwischen Kirche und Pfarrhof.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Die Biberfamilie an der Weißach steht unter Beobachtung. Ob das ausreicht, wurde im Rottacher Gemeinderat heftig bezweifelt. Mancher fürchtet, dass die Population aus …
Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Die emotionalen Entgleisungen wiederholten sich nicht: Einstimmig haben die Kreisräte beschlossen, dass der Kreisausschuss nun im Verfahren um die Wasserschutzzone …
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Urteil zur Zweitwohnungssteuer: So reagieren die Gemeinden
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat ein Machtwort gesprochen: Die bayerische Mustersatzung zur Zweitwohnungssteuer ist rechtswidrig. Die betroffenen Gemeinden …
Urteil zur Zweitwohnungssteuer: So reagieren die Gemeinden
Landkreis steckt 32,1 Millionen ins Krankenhaus Agatharied
Es ist eines der Megaprojekte der kommenden Jahre: 32,1 Millionen Euro wird der Landkreis ins Krankenhaus Agatharied investieren. Das haben die Beratungen zum …
Landkreis steckt 32,1 Millionen ins Krankenhaus Agatharied

Kommentare