+
Zwischen Bäckervoitl-Anwesen und Sparkasse sollen Neubauten entstehen.

Dorfanger-Planung steht noch am Anfang 

Neue Wohnungen in Waakirchens Ortsmitte

  • schließen

In der Ortmitte sollen Wohnungen und Läden entstehen. Bei einer Klausurtagung hat sich der Gemeinderat mit dem Entwurf befasst. Eine Präsentation für die Öffentlichkeit ist erst im Frühjahr vorgesehen. 

WaakirchenBarrierefreie Wohnungen für Senioren in der Ortsmitte, Läden, vielleicht ein Café und eine Tiefgarage – so stellt sich die Gemeinde Waakirchen die Planung in der Ortsmitte vor, auf der Fläche zwischen dem Bäckervoitl-Anwesen und der Sparkasse. Bei seiner Klausur Anfang November hat sich der Gemeinderat intensiv mit den ersten Entwürfen von Architekt Hans Hagleitner befasst. „Aber wir stehen noch ganz am Anfang“, meint Bürgermeister Sepp Hartl (FWG). Zunächst sei abzuklären, ob es für die favorisierten Entwürfe eine Förderung durch die Regierung von Oberbayern gibt.

Somit sei bislang noch nichts fix. Im Hintergrund wird an dem Projekt intensiv gearbeitet. Allerdings werde die Gemeinde heuer der Öffentlichkeit keinen Entwurf mehr präsentieren, so Hartl. Das werde im nächsten Frühjahr geschehen: „Mir ist es sehr wichtig, die Bürger einzubinden.“

Um der Transparenz willen vergrößert Hartl den Kreis der Eingeweihten. Am kommenden Montag stellt er den Vorsitzenden einiger Vereine die in der Klausur erarbeiteten Entwürfe vor. Denn die Neugierde wächst – und die Sorgen. Bleibt noch Platz fürs Dorffest und andere Aktivitäten? Um dies auszuräumen und Ideen aufzunehmen, hat Hartl die Vereinsvorsitzenden eingeladen. Gesetzt ist, dass Wohnungen entstehen, die nicht nur für Senioren gedacht sind. Kein Sozialprojekt übrigens. Ein solches ist zwar in Waakirchen angedacht, aber nicht an dieser Stelle. Noch nicht in die Planungen eingebunden sind das Bäckervoitl-Anwesen selbst und die Randbereiche des Areals, das der Gemeinde seit 2010 gehört. Es umfasst das Gebiet zwischen Kirche und Pfarrhof.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Die Landwirtschaft funktioniert nicht mehr: Sinkende Milchpreise, teuer subventionierte Massenproduktion, Spritzmittel, die töten. Am Tegernsee leben zwei Landwirte, die …
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Die Frage, wer Bernd Rosenbusch als Geschäftsführer bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) folgt, ist weiter offen. Die Suche läuft, teilt der Mutterkonzern Transdev in …
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Zechpreller in Tegernsee unterwegs - Café-Tour ohne Geld
Ein Zechpreller treibt in Tegernsee sein Unwesen. Den Wirten wurde es nun zu bunt und sie riefen die Polizei. Der Fall weckt Erinnerungen an den Jogging-Hosen-Mann.
Zechpreller in Tegernsee unterwegs - Café-Tour ohne Geld
Erfolgreicher Neustart für Wiesseer Wochenmarkt
Neun Stände, guter Zulauf und dazu Sonnenschein: Der Neustart des Wiesseer Wochenmarkts am gestrigen Freitag stand unter einem guten Stern. Und der Markt soll weiter …
Erfolgreicher Neustart für Wiesseer Wochenmarkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.