+
Alles gut verstaut: Das neue Allradfahrzeug bietet Platz für viele Gerätschaften. In der Mannschaftskabine können sechs Feuerwehrleute mitfahren. 

Einweihung erst im Mai 2020 

Neues Allradfahrzeug: Kraftpaket für die Feuerwehr Piesenkam

  • schließen

Das neue Allradfahrzeug der Feuerwehr Piesenkam hat Platz für sechs Feuerwehrler und viel Gerät. Offiziell wird es im Mai 2020 eingeweiht. Dass die Mannschaft es jetzt schon fährt, hat seinen Grund.

PiesenkamDas bärenstarke neue Allradfahrzeug der Feuerwehr Piesenkam hat Platz für sechs Feuerwehrler und jede Menge Gerät. Es ersetzt einen Fahrzeugveteranen mit Baujahr 1983 und ist das Ergebnis von viel Tüftelarbeit. Das 4,75 Tonnen schwere und sechs Meter lange Fahrzeug der Gemeinde Waakirchen hat einen Wert von 117 000 Euro. Die Investition wurde vom Freistaat Bayern finanziell gefördert.

Die offizielle Einweihung ist erst im Mai 2020 vorgesehen – in der Hoffnung, dass bei guter Wetterlage ein schönes Fest möglich ist. In den Dienst gestellt hat die Piesenkamer Wehr die Neuanschaffung bereits Ende November, gleich nach der Abnahme beim Hersteller. Schließlich entsprach das Vorgängermodell den aktuellen Anforderungen schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Es waren weder Sicherheitsgurte, Airbags noch die eigentlich erforderliche Beleuchtung vorhanden.

Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Piesenkam löst Oldie ab

Das neue Fahrzeug ist auf einem Allrad-Sprinter aufgebaut. Sicherheit bringen nicht nur die Doppelkabine, bei der Mannschaft und Material gesondert untergebracht sind, sondern auch eine optimale Innen- und Außenbeleuchtung. Selbstverständlich gehören Gurte und Airbags zur Ausstattung.

Ein Großteil der Ausrüstung ist fest im Auto installiert. Spezialgerät kann per Wechselboxen schnell vor dem Einsatz getauscht werden. Somit ist auch der aufwendige Anhängerbetrieb nicht mehr notwendig.

Im hinteren Teil des Fahrzeugs befinden sich nicht nur die Schläuche mit Armaturen und Tragkraftspritze, sondern auch ein Stromaggregat und allerlei Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung oder Verkehrsabsicherung. Weitere Utensilien wie zum Beispiel Nass/Trockensauger oder Kettensäge sind in Wechselboxen verstaut.

Das ganz auf den Bedarf der örtlichen Feuerwehr zugeschnittene Fahrzeug dürfte in den nächsten Jahren einen guten Beitrag beim Brandschutz und sonstigen Hilfeleistungen in Piesenkam und Umgebung leisten.  

Lesen Sie auch: EU-weite Ausschreibung nötig: Bau von Waakirchner Feuerwehrhaus beginnt erst nächstes Jahr

Großer Bilderstreifzug: So großartig war das Jubiläum in Piesenkam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Fachleute im Rathaus sind das A und O“
In 14 von 17 Gemeinden im Landkreis Miesbach werden neue Bürgermeister gewählt. Alfons Besel (FWG) in Gmund kann sich entspannt zurücklehnen, denn er steht nicht zur …
„Fachleute im Rathaus sind das A und O“
Christian Tramitz zu Gast in der Realschule Tegernseer Tal - Tanz zum Space-Taxi-Song
Einen unvergesslichen Vormittag verbrachten die Schüler der Realschule am Dienstag mit Christian Tramitz. Freimütig beantwortete der Komiker, Kino- und TV-Star die …
Christian Tramitz zu Gast in der Realschule Tegernseer Tal - Tanz zum Space-Taxi-Song
Batteriezüge für BOB keine Option - Fokus auf Elektrifizierung
Ab 2023 kommen in Sachsen – erstmals im deutschen Regionalverkehr – Batteriezüge zum Einsatz. Eine Alternative auch fürs Oberland? Eher nicht, sagt die BOB.
Batteriezüge für BOB keine Option - Fokus auf Elektrifizierung
Baustopp in Bad Wiessee: Bürgermeister fordert anständigen Umgang mit Investor
Seit Monaten herrscht Stillstand auf dem alten Jodbad-Gelände in Bad Wiessee. Der Ort wartet bisher vergeblich auf eine Aussage des Investors, wann der Bau weitergeht. …
Baustopp in Bad Wiessee: Bürgermeister fordert anständigen Umgang mit Investor

Kommentare