+

Unbekannte waren in Waakirchen eingestiegen

„Passt schon“: Pärchen prellt Taxifahrer

Mit den Worten „Das passt schon“ verabschiedete sich ein Pärchen von einem Taxifahrer und drückte ihm 15 Euro in die Hand. Die Gebühr betrug aber 24,50 Euro. Die Zwei machten sich aus dem Staub.

Der Fall ereignete sich am Donnerstag um kurz nach Mitternacht. Das Pärchen hatte sich von einem Taxifahrer von Waakirchen nach Sachsenkam bringen lassen. Dort drückte die etwa 160 Zentimeter große und 25 Jahre alte Frau im Hosenanzug mit Weste und weißer Bluse dem Fahrer 15 Euro in die Hand. Dann stiegen sie und ihr Begleiter mit den Worten „Das passt schon“ aus und liefen in Richtung eines Bauernhofs davon.

Die Fahrgebühr hätte nach Angaben der Polizei aber 24,50 Euro betragen. Der Mann wird 190 Zentimeter groß und 25 Jahre alt beschrieben. Das dreiste Pärchen unterhielt sich in tschechischer oder slawischer Sprache miteinander. Die Polizei bittet um Zeugen-Hinweise.

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seniorin nimmt Reißaus - und verbringt Nacht auf der Straße
Eine demente Rottacher Seniorin (87) ist am späten Abend ihrem Sohn ausgebüxt - und hat eine Suchaktion mit Polizeihubschrauber und allem Drum und Dran ausgelöst. …
Seniorin nimmt Reißaus - und verbringt Nacht auf der Straße
Radlverbot am See nach hitziger Debatte gekippt
Radeln ist künftig an der gesamten Wiesseer Seepromenade erlaubt. Der Gemeinderat gab dem Vorschlag des Bürgermeisters seinen Segen – allerdings nur mit dünner Mehrheit. …
Radlverbot am See nach hitziger Debatte gekippt
Mord in Kreuth: So wurde Betty B. (95) umgebracht
Dass Betty B. fitter wurde und aus dem Altersheim nach Hause zurückkehren wollte, war wohl ihr Todesurteil. Die Mordanklage gelang nur durch einen überraschenden Fund. …
Mord in Kreuth: So wurde Betty B. (95) umgebracht
Waldbrandgefahr: Alle großen Johannifeuer abgesagt
Das Risiko ist einfach zu hoch: Wegen der akuten Waldbrandgefahr wurden alle großen Johannifeuer am Tegernsee für dieses Wochenende abgesagt. Auch für private …
Waldbrandgefahr: Alle großen Johannifeuer abgesagt

Kommentare