+

Polizei sucht Nissanfahrer 

Renault in Waakirchen angefahren 

Waakirchen - Der Renault-Twingo eines 56-jährigen Waakirchners wurde in der Nacht auf Samstag angefahren. Schaden: 5000 Euro. Die Polizei hat schon eine heiße Spur. 

Laut Polizeibericht parkte der Kleinwagen des Waakirchners im Enzianweg. Ein unbekannter Autofahrer rammte den Twingo, der dabei stark beschädigt wurde. Der Schaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Die Polizei ist dem flüchtigen Verursacher jedoch bereits auf der Spur. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile von einem Nissan aufgefunden, die wahrscheinlich vom Tatfahrzeug stammen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei (Telefon 08022 / 98780) sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können oder denen ein Nissan mit frischem Unfallschaden aufgefallen ist.  (avh)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samba und Schmäh:Die Mischung macht’s
Heiße Sambatänzerinnen, zauberhafte Debütanten, Wiener Klänge und ein gelungenes Menü: Die Mischung passte beim zweiten Bayerischen Opernball auf Gut Kaltenbrunn. 
Samba und Schmäh:Die Mischung macht’s
Perronstraße: Bauarbeiten lassen Nachbarn stutzig werden
Obwohl die Baugenehmigung für das geplante Sanatorium noch nicht vorliegt, wird an der Perronstraße in Tegernsee schon fleißig gebaggert. Wie kann das sein?, fragen sich …
Perronstraße: Bauarbeiten lassen Nachbarn stutzig werden
Was bleibt für Familien? CSU lädt zum Ortsgespräch
Es entstehen exklusive Wohnparks und luxuriöse Tourismusbetriebe. Aber was bleibt für die Familien? Diese Frage stellt der Wiesseer CSU-Ortsverband bei einem …
Was bleibt für Familien? CSU lädt zum Ortsgespräch
Am Steinberg: Neuer Anlauf für heikles Bauvorhaben  
Bauen am Rande einer Feuchtwiese? Seit über fünf Jahren kämpft eine einheimische Familie im Gmunder Ortsteil Am Steinberg darum. Jetzt wird der Fall wieder konkret.
Am Steinberg: Neuer Anlauf für heikles Bauvorhaben  

Kommentare