+
Viel Info zur E-Mobilität bieten wollen (v.l.) Rudi Reber, Michael Mohrenweiser und Christian Klein von der Aktiven Bürgervereinigung (ABV). 

Im Autohaus Weingärtner

Vom Verkehr der Zukunft: E-Mobilitätstag in Waakirchen 

  • Christina Jachert-Maier
    vonChristina Jachert-Maier
    schließen

Wie eine Verkehrsentlastung  für Waakirchen aussehen könnte, bewegt den Ort. Statt über Umgehungen oder Tunnel zu reden, will die ABV das Thema anders betrachten: mit einem E-Mobilitätstag.

Waakirchen– Das Thema Verkehr bewegt in Waakirchen sehr. „Mit der E-Mobilität möchten wir es mal mit einer neuen Perspektive angehen, statt immer nur von Ortsumfahrungen oder einem Tunnel zu reden“, erklärt Michael Mohrenweiser, Vorsitzender der Aktiven Bürgervereinigung (ABV). Eben darum richtet die ABV am Samstag, 7. Oktober, den Waakirchner E-Mobilitätstag aus. Er findet ab 14 Uhr auf dem Gelände des Autohauses Weingärtner statt.

Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von der Energiewende Oberland, dem E-Werk Tegernsee und MORE, also dem Verbund Mobile Region Oberland. In Theorie und Praxis ist viel geboten. So bekommen die Besucher nicht nur jede Menge Infos und Tipps rund um die E-Mobilität, sondern können auch etliche Gefährte selbst testen. Sechs E-Autos und um die 20 E-Bikes stehen Mohrenweiser zufolge an diesem Tag für Probefahrten bereit.

Ab 14 Uhr sind zahlreiche E-Autos und E-Bikes bei einer Ausstellung zu sehen. Das Autohaus Kathan präsentiert BMW-Modelle, das Autohaus Weingärtner Fahrzeuge von VW, während Fun Sports E-Bikes zeigt. Das E-Werk-Tegernsee und die Energiewende Oberland sind mit Ständen vertreten. Ab 16.30 bis 18 Uhr sind Vorträge angesetzt. Tobias Gehrke von Fun Sports spricht über E-Bikes, Energiewende und MORE stellen ihre Konzepte vor, die Firma Kathan referiert übers E-Auto.

„Uns geht es darum, eine möglichst breite Information zu geben“, erklärt Mohrenweiser. ABV-Gemeinderat Martin Weingärtner mache dies möglich, indem er dem E-Mobilitätstag den nötigen Raum gebe. Veranstaltungen für die Bürger auszurichten, sei der ABV neben der politischen Arbeit ein wichtiges Anliegen, erinnert Mohrenweiser. Auch darum habe die Initiative 2016 einen Verein gegründet. Wie berichtet, ist die ABV kurz vor der Kommunalwahl 2014 entstanden und aktuell mit vier Mitgliedern im Waakirchner Gemeinderat vertreten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rzehak will Grünen-Landesvorsitzender werden
Der frühere Miesbacher Landrat Wolfgang Rzehak will Landeschef der Grünen werden. Der 52-Jährige denkt über eine Kandidatur im kommenden Jahr nach.
Rzehak will Grünen-Landesvorsitzender werden
Suche nach perfektem Foto wird zum Verhängnis: Mann stürzt in Felsspalte - Rettung per Hubschrauber
Bei einer Wanderung entlang der Rottacher Wasserfälle verließ ein Wiesseer den Weg für ein Foto oder Video. Eine Entscheidung mit fatalen Folgen.
Suche nach perfektem Foto wird zum Verhängnis: Mann stürzt in Felsspalte - Rettung per Hubschrauber
Rottach-Egern: Der Siebli-Wandersteig ist wieder sicher
Der Siebli-Wandersteig in Rottach-Egern ist wieder gut in Schuss. Die Alpenvereins-Sektion Tegernsee hat den Weg gemeinsam mit der Gemeinde saniert. In dem Projekt …
Rottach-Egern: Der Siebli-Wandersteig ist wieder sicher
Schiff in Schieflage: Gutachten entscheidet über Schicksal von MS Bad Wiessee
Wegen eines Gewitters ist das historische Boot bei der Villa am See in Tegernsee-Süd in Schieflage geraten. Nun müssen Gutachter entscheiden, ob das alte Schiff noch zu …
Schiff in Schieflage: Gutachten entscheidet über Schicksal von MS Bad Wiessee

Kommentare