+
Hier in Schaftlach soll das Haus für Flüchtlinge und später für sozial Benachteiligte entstehen.

Pläne schreiten voran

Gemeinde will schnell erstes Asyl-Haus bauen

Waakirchen - Das Kommunalunternehmen in Waakirchen steht, der Wohnungsbau für Asylbewerber und später für sozial Benachteiligte soll bald starten. Jetzt könnte es schnell gehen.

Das Kommunalunternehmen Wohnungsbaugesellschaft Waakirchen hat unmittelbar nach der Gründung seine Arbeit aufgenommen. Ziel ist der Bau eines Hauses mit sechs etwa 50 Quadratmeter großen Wohnungen in Schaftlach, wie FWG-Gemeinderat Andreas Hagleitner als Vorsitzender des Verwaltungsrats berichtet. Das Haus soll zunächst als Flüchtlingsunterkunft dienen. Danach stehen die Wohnungen Einheimischen zur Verfügung. „Wir holen jetzt Angebote ein“, so Hagleitner. Der Bau könne dann schnell entstehen. In Waakirchen wird für ein weiteres Haus noch ein Grundstück gesucht.

jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verschmorte Sicherungen: Feuerwehr rückte aus
Die Feuerwehr musste in Rottach-Egern ausrücken. Verschmorte Sicherungen in der Gaststätte „Zum Rosser“ waren der Grund. 
Verschmorte Sicherungen: Feuerwehr rückte aus
Politiker sollen Flagge zeigen für Waakirchner Tunnel
Jetzt muss Schluss sein mit Taktieren, es ist höchste Zeit für klare politische Signale und ein Bekenntnis pro Tunnel in Waakirchen. Das fordert die Bürgerbewegung …
Politiker sollen Flagge zeigen für Waakirchner Tunnel
Markantes Geschäftshaus macht Neubauten Platz
Im September soll der Abriss des markanten Geschäftshauses Tegernseer Straße 8 in Gmund beginnen, Ende 2018 der Neubau stehen. Der Gmunder Ortsplanungsausschuss segnete …
Markantes Geschäftshaus macht Neubauten Platz
Münchner E-Biker in Nacht-Aktion gerettet
Einen Großeinsatz der Bergwacht löste ein Münchner E-Biker im Grenzgebiet zu Österreich aus.
Münchner E-Biker in Nacht-Aktion gerettet

Kommentare