+
Redakteurin Christina Jachert-Maier.

Kommentar

Umgehung: Hartls Eiertanz zwischen den Fronten

  • schließen

Waakirchen - Eine Ortsumgehung für Waakirchen: Lange wurde sie gefordert, jetzt rückt sie näher - allerdings freut sich darüber nicht jeder. Bürgermeister Sepp Hartl bleibt bei dem Thema seltsam farblos. Ein Kommentar.

Sepp Hartl eiert, weicht aus, duckt sich weg. Ganz offenkundig will Waakirchens Bürgermeister sich mit niemandem anlegen. Nicht mit den Kämpfern gegen die Verkehrsbelastung und schon gar nicht mit den Grundbesitzern, deren Boden die neue Straße verschlingen würde. Vermutlich geht dies nicht nur ihm, sondern dem ganzen Gemeinderat so. 

Der Beschluss, die Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan zu beantragen, war offenkundig eine reine Luftnummer. Dass die Umfahrung trotzdem in die höchste Priorität gerutscht ist, bringt Hartl und seine Mannschaft jetzt in eine höchst unbequeme Lage. Allerdings dürfen die Umgehungsstraßen- Gegner einigermaßen unbesorgt sein: So lange nicht einmal der Bürgermeister für die Umsetzung Dampf macht, ist mit der Realisierung nicht zu rechnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Es geht um das Geld aus der Spielbank: Unter Vorsitz einer Güterichterin verhandelten die Tal-Bürgermeister am Mittwoch, wer welchen Anteil bekommen soll. Noch ohne …
Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Rottach-Egern will der derzeitigen Bauwut nicht länger hinterher hecheln, sondern gibt jetzt selbst den Ton an. Für weitere Gebiete wurde die Aufstellung von …
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Mit der Strandbar Leda & Schwan haben Katharina Reisberger, Maximilian Rampf und Dominikus Eham 2016 einen Volltreffer gelandet. Jetzt ist entschieden: In diesem Sommer …
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund
Gmund - Ein Roboter, der füttert und melkt. Kühe, die nicht mehr auf der Wiese, sondern im Stall herumlaufen. Das ist moderne Landwirtschaft heute. Die Zahl der Ställe …
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare