+
Redakteurin Christina Jachert-Maier.

Kommentar

Umgehung: Hartls Eiertanz zwischen den Fronten

  • schließen

Waakirchen - Eine Ortsumgehung für Waakirchen: Lange wurde sie gefordert, jetzt rückt sie näher - allerdings freut sich darüber nicht jeder. Bürgermeister Sepp Hartl bleibt bei dem Thema seltsam farblos. Ein Kommentar.

Sepp Hartl eiert, weicht aus, duckt sich weg. Ganz offenkundig will Waakirchens Bürgermeister sich mit niemandem anlegen. Nicht mit den Kämpfern gegen die Verkehrsbelastung und schon gar nicht mit den Grundbesitzern, deren Boden die neue Straße verschlingen würde. Vermutlich geht dies nicht nur ihm, sondern dem ganzen Gemeinderat so. 

Der Beschluss, die Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan zu beantragen, war offenkundig eine reine Luftnummer. Dass die Umfahrung trotzdem in die höchste Priorität gerutscht ist, bringt Hartl und seine Mannschaft jetzt in eine höchst unbequeme Lage. Allerdings dürfen die Umgehungsstraßen- Gegner einigermaßen unbesorgt sein: So lange nicht einmal der Bürgermeister für die Umsetzung Dampf macht, ist mit der Realisierung nicht zu rechnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verschmorte Sicherungen: Feuerwehr rückte aus
Die Feuerwehr musste in Rottach-Egern ausrücken. Verschmorte Sicherungen in der Gaststätte „Zum Rosser“ waren der Grund. 
Verschmorte Sicherungen: Feuerwehr rückte aus
Politiker sollen Flagge zeigen für Waakirchner Tunnel
Jetzt muss Schluss sein mit Taktieren, es ist höchste Zeit für klare politische Signale und ein Bekenntnis pro Tunnel in Waakirchen. Das fordert die Bürgerbewegung …
Politiker sollen Flagge zeigen für Waakirchner Tunnel
Markantes Geschäftshaus macht Neubauten Platz
Im September soll der Abriss des markanten Geschäftshauses Tegernseer Straße 8 in Gmund beginnen, Ende 2018 der Neubau stehen. Der Gmunder Ortsplanungsausschuss segnete …
Markantes Geschäftshaus macht Neubauten Platz
Münchner E-Biker in Nacht-Aktion gerettet
Einen Großeinsatz der Bergwacht löste ein Münchner E-Biker im Grenzgebiet zu Österreich aus.
Münchner E-Biker in Nacht-Aktion gerettet

Kommentare