+
Blaulicht Polizei

Seltsamer Vorfall in Waakirchner Turnhalle offenbar geklärt

Einsatz in Waakirchen: Polizei gibt Entwarnung

  • schließen

Was ist da passiert am Montag in Waakirchen. Oder: Ist überhaupt was passiert? Ein seltsamer Fall hielt die Polizei auf Trab.Jetzt ist er wohl gelöst.

+++Aktualisierung, 17.30 Uhr+++

Nach umfangreichen Ermittlungen, die am Dienstag den ganzen Tag über andauerten, gibt die Polizei Bad Wiessee nun Entwarnung: Offenbar ist es bei dem vermeintlichen Angriff am Montagabend auf ein 15-jähriges Mädchen in Waakirchen zu keiner Verletzung gekommen. Andreas Loeffler, Stellvertretender Dienststellenleiter der Polizei Bad Wiessee: „Es liegt keine Straftat vor. Eine Schnittverletzung konnte nicht verifiziert werden.“ 

+++Ursprünglicher Artikel:

Waakirchen – Ein seltsamer Vorfall mit vielen offenen Fragen hält die Polizei Bad Wiessee auf Trab. Am Montag um 17.45 Uhr ging über die Rettungsleitstelle ein Notruf ein. Es hieß, es gebe eine verletzte Person in der Turnhalle Waakirchen an der Glückaufstraße. Von einer Stichverletzung war die Rede. Dort fand zu diesem Zeitpunkt ein Kinderturnen statt, die Fußball-Mannschaft der B-Juniorinnen aus Sachsenkam standen zudem für ihr Training schon bereit.

Notruf löst Großeinsatz in Waakirchen aus

Mit einem Streifenwagen rückte die Polizei an. Weil sich der Fall zunächst nicht bestätigen ließ, wurden mehrere Streifenwagen-Besatzungen nach Waakirchen entsandt. Sie waren daraufhin im gesamten Gemeindegebiet unterwegs. 

Lesen Sie hier: Stadt sperrt Forstweg zur Neureuth

War ein Täter auf der Flucht? Ging es um ein Beziehungs-Drama? „Wir wissen immer noch nicht, was eigentlich genau passiert ist“, erklärte am Dienstag Andreas Loeffler, Stellvertretender Dienststellenleiter der Polizei Bad Wiessee, auf Nachfrage. 

Auch interessant: Polizei sucht Graffiti-Sprayer

Fest steht: Eine 15-jährige Waakirchnerin wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Agatharied gebracht, wo sie sich auch am Dienstag noch zur Behandlung befand. „Wir haben sämtliche Ermittlungen aufgenommen“, so Loeffler. „Ob sich die Aussagen, dass es zu einer Verletzung gekommen sei, am Ende verifizieren lassen, ist noch offen.“ Ebenso ungeklärt ist, wer an der vermeintlichen Tat beteiligt war.  

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tegernsee nimmt Falschparker ins Visier
Autofahrer in Tegernsee müssen sich auf eine schärfere Verkehrsüberwachung einstellen. Eine zweite Kraft soll die Falschparker ins Visier nehmen.
Tegernsee nimmt Falschparker ins Visier
Nach Schließung wegen Erdrutsch-Gefahr: Entscheidung über beliebten Gasthof am Tegernsee gefallen
Gute Nachrichten für Neureuth-Wirt Thomas Gigl und alle Wanderer: Nachdem der Gasthof zunächst wegen eines drohenden Erdrutsches geschlossen wurde, gibt es nun …
Nach Schließung wegen Erdrutsch-Gefahr: Entscheidung über beliebten Gasthof am Tegernsee gefallen
Firmenwagen nur kurz abgestellt: 10.000 Euro Schaden auf dem Parkplatz 
Nur kurze Zeit ließ ein Warngauer am Dienstagmittag seinen Firmenwagen an der Mangfallstraße in Gmund stehen. Als er zurückkam, war die rechte Seite des Fahrzeugs …
Firmenwagen nur kurz abgestellt: 10.000 Euro Schaden auf dem Parkplatz 
Wie viel Bio braucht die Naturkäserei TegernseerLand?
Seit Juli bietet die Naturkäserei TegernseerLand Biomilch in der Glasflasche an.  Im Herbst will der Vorstand über die Fortsetzung des Experiments Biomilch und den …
Wie viel Bio braucht die Naturkäserei TegernseerLand?

Kommentare