+
Schlagkräftige Mannschaft: die Führungsriege des neu gegründeten Trachtenvereins Schmied von Kochel und Bodenschneid.

Mitglieder wählen Führungsriege von neuem Verein

Nach Trachtler-Fusion: Erster gemeinsamer Vorstand steht

Mit ihrer Fusion haben die Trachtenvereine Waakirchen und Hauserdörfl im Frühjahr für Furore gesorgt. Jetzt gibt es auch den ersten offiziell gewählten Vorstand des neuen Vereins. Mit dabei: bekannte Gesichter.

Waakirchen – Es war ein bis dato einmaliger Akt: Im März dieses Jahres hatten sich die Trachtenvereine Waakirchen und Hauserdörfl für einen Zusammenschluss ihrer beiden Vereine ausgesprochen. Nun gibt es den ersten neu gewählten Vorstand seit der Fusion.

Rund 90 Mitglieder des neu gegründeten Trachtenvereins Schmied von Kochel und Bodenschneid Waakirchen-Hauserdörfl waren zur Hauptversammlung im Trachtenheim erschienen. Sie wählten Roland Kostkan – zuvor Vorsitzender des damals noch eigenständigen Vereins Schmied von Kochel – an die Spitze ihres Vereins. Zum Stellvertreter wurde Hans Willberger ernannt, ehemals Chef der Hauserdörfler Trachtler.

Zeit zum Verschnaufen bleibt der neuen Führungsriege kaum. Im Jahr 2019 nämlich wird der Verein das Gaufest ausrichten dürfen. „Die Arbeit wird ab sofort aufgenommen“, teilt Schriftführerin Franziska Schmidt mit. Unter anderem soll eine Festschrift erstellt werden. Schon jetzt ist die Bevölkerung aufgerufen, alte Bilder oder Berichte über beide Trachtenvereine leihweise zur Verfügung zu stellen. Abgegeben werden kann das historische Material bei Katja Trauner, Andreas Helminger und Georg Schmidt.

Das ist der neue Vorstand

Folgende Mitglieder gehören der Führungsriege an: Roland Kostkan (Vorsitzender), Hans Willberger (Zweiter Vorsitzender), Georg Noha (Dritter Vorsitzender), Manuela Britz (Kassiererin), Alexandra Britz (Zweite Kassiererin), Franziska Schmidt (Schriftführerin), Andreas Helminger (Zweiter Schriftführer), Robert Deuerling (Zeugwart), Georg Schmidt (Zweiter Zeugwart), Anton Rinner jun. (Fähnrich Waakirchen), Martin Engelmann (Fähnrich Hauserdörfl), Petra Schürger und Klaus Multerer (Revisoren), Katja Trauner (Theaterleiterin), Sepp Schmid (Bereichsleiter Trachtenheim), Michael Bichler (Hüttenwart), Georg Noha (Jugendleiter), Veronika Kinshofer (Zweite Jugendleiterin), Stefan Britz (Beisitzer).

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Gmunder Baustelle nervt alle - warum sie nochmal länger dauert
Die Baustelle im Zentrum von Gmund erfordert noch länger die Geduld der Autofahrer als geplant. Schuld ist ein kurioser Lieferengpass und ein Plan, der nicht stimmt.
Diese Gmunder Baustelle nervt alle - warum sie nochmal länger dauert
Tieferlegung der B 318 in Warngau: Es dauert nochmal länger
Es ist nicht die erste Hiobsbotschaft: Die Freigabe der tiefergelegten B318 in Oberwarngau verzögert sich abermals. Was die Behörde nicht sagt und der erneut geänderte …
Tieferlegung der B 318 in Warngau: Es dauert nochmal länger
Bahnhalt Moosrain: Mehr Platz für Pendler
Pendler in Moosrain dürfen sich freuen: Schon im Herbst will die Gemeinde mit dem Bau von Parkplätzen am Bahnhalt beginnen. Auch für Fahrräder ist dann mehr Platz. 
Bahnhalt Moosrain: Mehr Platz für Pendler
Bürgerwerkstatt kommt Initiator teuer zu stehen
Ein Abend Bürgerwerkstatt: Das macht 3199,79 Euro. Auf der Rechnung bleibt Initiator Michael Futschik weitgehend sitzen. Der Waakirchner Gemeinderat lehnte die …
Bürgerwerkstatt kommt Initiator teuer zu stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.