+
Renate Zinser im neuen Jodbad.

Kassenzulassung am Dienstag eingetroffen

Wiesseer Jodbad: Endspurt vor Wiedereröffnung 

Bad Wiessee - Am Dienstag kam die Kassenzulassung, ab Mittwoch beginnt der Probebetrieb im neuen Wiesseer Jodbad. Bis zur offiziellen Wiedereröffnung am Mittwoch, 1. Februar, ist noch viel zu tun.

Pünktlich am 1. Februar wird das Wiesseer Jodbad in den neuen Räumen eröffnen. Bis dahin haben Geschäftsführerin Renate Zinser und ihr Team noch ziemlich Stress. Das eigentlich für vergangenen Montag angesetzte Probebaden musste verschoben werden, weil die Technik zickte. Am Dienstag liefen erstmals die Wannen voll, ab heute dürfen die ersten Gäste die Anwendungen im 38 bis 40 Grad warmen Wasser genießen. Es werden dies Mitarbeiter des Bauhofs und des Badeparks sein. „Die haben uns in der letzten Zeit sehr geholfen“, so Zinser. Der Probebetrieb läuft bis Ende Januar, danach ist offizielle Wiedereröffnung.

Dies mit erweiterten Öffnungszeiten. Das Bad ist statt nur an drei künftig an fünf Vormittagen während der Woche geöffnet, von 8 bis 13 Uhr, sowie Dienstags- und Donnerstagsnachmittags von 15 bis 19 Uhr. Ab Ostern kommt der Samstag hinzu.

Freuen konnte sich Zinser am Dienstag über Post: Die Kassenzulassung ist schriftlich erteilt. Keine böse Überraschung gibt es auch bei den Kosten für den Umbau der Räume. Zwar erwies sich die ursprüngliche Kalkulation von 175 000 Euro als zu knapp. „Die Steigerung ist aber noch im Rahmen“, meint Bürgermeister Peter Höß. Zu rechnen sei mit einem Betrag von 200 000 bis 220 000 Euro. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Mit majestätischen Bläserklängen ist am Donnerstagabend die 45. Tegernseer Woche eröffnet worden. Die Chiemgauer Bläsergruppe Rupertiblech führte das Publikum zurück in …
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Eigentlich bat der Kindergarten in Bad Wiessee nur um einen Zuschuss. Doch den Antrag nahm der Gemeinderat zum Anlass, um einen Wunsch loszuwerden. Es geht um die …
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Das Projekt „Zeiselbach Winterstube“ ist für Bad Wiessee gestorben. Die Gemeinde will den Pachtvertrag für die einstige Forstarbeiter-Hütte kündigen. Das Ende einer …
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Ein Mal quer durch den See
Radfahren, Laufen, Segeln – in diesen Disziplinen ist der Tegernsee bereits präsent. Jetzt kommt das Langstreckenschwimmen.
Ein Mal quer durch den See

Kommentare