Abriss der Elser-Hallen geplant - Betreiber verkauft weiter Tickets

München - Ärger um die Georg-Elser-Hallen: Der Eigentümer will die Veranstaltungs-Stätte abreißen. Der Betreiber will dies jedoch nicht hinnehmen - und verkauft weiter Karten für Konzerte.

"Fettes Brot", "Fury in the Slaughterhouse", "Panik" ­ bekannte Bands, die alle im April oder Mai in den Georg-Elser-Hallen an der Rosenheimer Straße auftreten sollen. Der Bau ist immerhin einer der bekanntesten Konzertsäle und Party-Tempel der Stadt. Sofern die Konzerte nicht ausverkauft sind, kann man dafür auch noch Tickets erstehen. Doch ob sie wirklich dort stattfinden, ist alles andere als sicher. Der Besitzer der Hallen, die IVG Immobilien AG, will den Bau so bald wie möglich abreißen.

"Am 30. März muss uns das Objekt leer übergeben werden", sagte ein IVG-Sprecher. Dann wolle man mit Abbruch-Vorbereitungen beginnen, so dass noch in diesem Frühjahr die Bulldozer anrollen können. Ein "moderner Bürokomplex" solle auf dem Areal entstehen. Baubeginn: 2008. Der Mietvertrag mit dem Hallenbetreiber laufe am 30. März aus. "Wir haben ganz klar gesagt, dass es keine weitere Verlängerung geben wird."

Wolfgang Nöth, dessen Firma die Elser-Halle mietet und betreibt, hat das anders in Erinnerung. Die IVG habe ihm in Aussicht gestellt, der Betrieb könne "auch noch Monate länger laufen"­ sofern sich der Neubau verzögere. Dass nun schon im März Schluss sein müsse, treffe ihn völlig unvorbereitet. "Man hätte uns Bescheid geben müssen."

Nun hofft Nöth auf die Hilfe der Stadt. In einem Schreiben, so erzählt er, sei ihm die Sympathie von OB Ude für eine Verlängerung des Betriebs in den Hallen bestätigt worden. Auf Anfrage unserer Zeitung sagte Ude: "Ich versuche, eine längere Betreibung möglich zu machen." Kurt Kapp, Vizechef des Wirtschaftsreferats bestätigte: "Die Stadt hat die IVG gebeten, den Abbruch der Halle so spät wie möglich stattfinden zu lassen." Schließlich fänden dort "interessante Veranstaltungen für den Kulturstandort München statt." Allerdings liege es im Ermessen des Eigentümers, was mit seiner Immobilie geschehe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit Heim-WM ständiger Begleiter - DFB-Umbruch fordert beliebtes Opfer
Nationalmannschaft: Oliver Pochers Stadion-Hymne „Schwarz und Weiß“ ist nach zwölf Jahren nicht mehr das DFB-Lied. Im neuen National-Elf-Song geht es um die Liebe.
Seit Heim-WM ständiger Begleiter - DFB-Umbruch fordert beliebtes Opfer

Kommentare