Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert

Flugzeug zerschellt an Berg: Leichen geborgen und identifiziert
+
Die Altenerdinger Turnerinnen (hinten, v. l.) Lara Maaß, Nina Gerstenberger, Maiwen Menet, Franziska Roth, Isabel Hendrich, Laura Zimmermann, Tiffany Kretschmer, Anna Bayerschmidt, Amie Neumann; (vordere Reihe, v. l.) Emily Ofori, Sarah Warthmann, Johanna Winter, Silvia Neururer, Lilli Reiser, Larissa Friedrich, Laura Kynast, Sina Höllerer und Laura Gruffke. 

32. Bayerisches Landesturnfest

Altenerdings Turnerinnen erobern Schweinfurt

Eine Delegation der SpVgg Altenerding nahm am 32. Bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt teil. Beim Tuju-4-Kampf erzielten Amie Neumann und Anna Bayerschmidt den 11. und 13. Platz.

Altenerding9000 Athleten waren beim 32. Bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt, darunter auch eine Delegation der SpVgg Altenerding. So starteten Amie Neumann und Anna Bayerschmidt beim Tuju-4-Kampf. Dort mussten sie ihr Können am Boden, Minitrampolin, Sprinten und Schwimmen unter Beweis stellen. Beide trainieren diese Wettkampfform erst seit diesem Jahr und waren stolz auf den 11. beziehungsweise 13. Platz.

Antonia Pawlowski turnte den BayernCup LK 2 (Balken, Boden, Stufenbarren und Sprung). Nach langen und intensiven Trainingseinheiten holte sie trotz einiger Unsicherheiten am Zittergerät Schwebebalken Silber.

Mittags starteten fünf Turnerinnen beim DTB-Wahlwettkampf. Für Nina Gerstenberger, Laura Kynast, Sina Höllerer, Lara Maaß und Sarah Warthmann hieß es sich im größten Teilnehmerfeld des Wettkampfs zu behaupten. Unter 331 Turnerinnen erreichten die Mädchen zweimal den 241. und jeweils einmal den 215., 109. und 46. Platz.

Pawlowski ging auch bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften an den Start. Dort durfte sie am Vormittag nochmals ihre vier Übungen an den Geräten zeigen, und am Nachmittag standen dann Sprinten, Weitsprung, Kugelstoßen und Schleuderball auf dem Programm. Der Erfolg vom Vortag gab ihr nochmal mehr Sicherheit. Der Lohn: Bronze und mit 86,846 Punkten ein persönlicher Rekord, mit dem sie sich auch für die DM qualifizierte, die im September stattfinden werden.

Doch auch der TGW-Wettkampf der Älteren stand an. Dies ist ein Mannschaftswettkampf, den Amie Neumann, Laura Zimmermann, Isabel Hendrich, Maiwen Menet, Anna Bayerschmidt, Sabine Woellert und Christoph Ames zusammen bestritten. Hierbei muss die Gruppe drei aus acht Disziplinen wählen. Beim Medizinballweitwurf und der 75 m-Pendelstaffel stellte die SpVgg neue persönliche Rekorde auf. Dagegen lief bei der Boden-Kasten-Kür nicht alles nach Plan, und so verletzte sich eine der Turnerinnen direkt beim ersten Sprung, weshalb die Übung abgebrochen werden musste. Die Verletzung stellte sich im Nachhinein allerdings als nicht so schlimm heraus. Die Altenerdingerinnen ließen sich die Stimmung nicht verderben. Und sie wurde nochmal besser, als sie erfuhren, dass sie mit nur zwei von drei Disziplinen nicht mal einen Punkt hinter den Vorletzten gelegen hatten, die alle Disziplinen gezeigt hatten. (SABINE WÖLLERT)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Valentin Kees überzeugt international - dann läuft es noch besser
Valentin Kees aus Schwabniederhofen ist im Motocross auf der Überholspur. Zuletzt holte er mehrere vordere Platzierungen.
Valentin Kees überzeugt international - dann läuft es noch besser

Kommentare