Finanziell auf hohem Niveau

- Denklingen - Vier Millionen Euro Gewerbesteuern hat die Gemeinde Denklingen im Jahr 2005 eingenommen, und auch für das Haushaltsjahr 2006 sind Gewerbesteuereinnahmen von 1,8 Millionen Euro eingeplant. Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung beschlossen die Räte den Verwaltungshaushalt 2006, der in Summe mit 4,4 Millionen Euro abschließt. Die Haupteinnahmen für die Gemeinde Denklingen sind im Verwaltungshaushalt neben der hohen Gewerbesteuer auch der Einkommensteueranteil mit 692 000 Euro und die Grundsteuer mit 232 000 Euro.<BR>

"Wir haben kein Auf und Ab mehr, unsere Steuereinnahmen sind kontinuierlich auf hohem Niveau", bemerkte Geschäftsstellenleiter Hans Hartmann zu den Einnahmen vor allem von den gewerbesteuerstarken Firmen am Ort. Schlüsselzuweisungen erhält Denklingen seit Jahren nicht, es muss sogar eine Gewerbesteuerumlage von 505 000 Euro abführen. Zu den größten Ausgaben-Posten gehört vor allem die Kreisumlage, die mit gut einer Million Euro zu Buche schlägt. Neben den Personalkosten und den laufenden Unterhalten für Schule, Kindergarten, Verwaltung, Jugendarbeit, Friedhof oder Gemeindestraßen ist im Verwaltungshaushalt auch der 22 Hektar umfassende gemeindliche Wald beinhaltet. "Der Wald hat wie alles im Jahr 2005 eine erfreuliche Entwicklung", stellte Hartmann fest und kalkulierte für das Jahr 2006 Einnahmen von 10 000 Euro.<P>Große Investitionen<P><P>Offensichtlich ohne große Anstrengungen und Diskussionen schafft es die Gemeinde Denklingen, einen Betrag von 500 000 Euro vom Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt zuzuführen. Bürgermeisterin Viktoria Horber sieht dies für notwendig, um die zahlreich anstehenden Maßnahmen, von der Sanierung des Denklinger Friedhofes über die Baugebiete in Denklingen und Epfach, den Neubau der Regenwasserkanäle in Denklingen bis hin zum Anschluss der Wassergenossenschaft Lustberg zu bewältigen. "Das sind schon große Investitionen, die unsere Gemeinde hier leistet", sagte Horber, die betonte, dass damit auch die regionale Bauwirtschaft unterstützt wird. <P>Ein besonderes Lob sprach die Bürgermeisterin am Ende der Debatte dem Geschäftsstellenleiter Hans Hartmann für die gute Haushaltsführung aus, denn neben den vielen Einnahmen konnten im vergangenen Jahr auch 100 000 Euro an Zinsen und Kursgewinnen erwirtschaftet werden. em<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie im Thriller: Mann (20) von Gerichtsurteil schockiert - dann ergreift er spektakulär die Flucht
Gefängnis? Nein Danke! Um dem zu umgehen, sprang ein 20-Jähriger in Weilheim nach der Urteilsverkündung aus dem Fenster des Gerichtssaals.
Wie im Thriller: Mann (20) von Gerichtsurteil schockiert - dann ergreift er spektakulär die Flucht
Maxmilian Degle: „Bin normalerweise zufrieden mit fünf bis acht Toren“
Die A-Klasse im Bezirk Zugspitze wird im Aufsteigerduell richtig spannend. Für den TSV Finning soll Maximilian Degle mit seinen Toren die Spiele entscheiden.
Maxmilian Degle: „Bin normalerweise zufrieden mit fünf bis acht Toren“
Walter Lang: „Wir sind ganz gut aufgestellt.“
So sehr man die Pause vor dem Winter herbeigesehnt hat: Für wen Fußball mehr ist als ein Hobby, der drängt darauf, dass es wieder losgeht
Walter Lang: „Wir sind ganz gut aufgestellt.“
Ministranten spielen um Cup
Teams aus sechs Dekanaten werden beim Ministranten-Fußballturnier erwartet, das am Samstag, 15. Februar, in der Turnhalle Huglfing ausgetragen wird.
Ministranten spielen um Cup

Kommentare