"Grüß Gott in der Universitätsgemeinde"

- Iffeldorf - Es hätte schon was hergemacht: der Zusatz "Universitätsgemeinde" auf den Iffeldorfer Ortsschildern. Immerhin beheimatet die Osterseengemeinde die Limnologische Station. Die Gewässerkundler gehören zur Technischen Universität München und dessen Ableger Weihenstephan. Doch der Traum vom großen Namen, den auch die Limnologen unterstützten, ist ausgeträumt. Nach wiederholten Versuchen hat Bayerns Innenministerium endgültig "Nein" gesagt. Es gebe strenge Regeln, hieß es, erforderlich sei ein Uni-Sitz. Eine Ausnahme habe man für Garching gemacht, weil dort gleich zwei Lehrstühle ansässig seien.<BR>

Ein Drama wollte der Iffeldorfer Bürgermeister Albert Strauß ("Ich habe keine tränenerstickte Enttäuschung zum Ausdruck gebracht") aus der Absage jedoch nicht machen. Schließlich sei man frei, den Zusatz "Universitätsgemeinde" auf Briefköpfen zu verwenden. Und außerdem, so Marlies Völk, könnte die Gemeinde eigene Schilder aufstellen: "Grüß Gott in der Universitätsgemeinde", was manche Ratskollegen aber als übertrieben empfanden.wos<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story
Der Erfolgslauf des VfB Eichstätt hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Mattes-Elf thront an der Spitze der Regionalliga und das im erst zweiten Jahr nach dem …
„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story

Kommentare