Ein Herz für St. Franziskus

- VON LUDWIG HUTTER Saulgrub - Die Zeiten, als die Geldspeicher noch bis oben hin gefüllt waren, gehören auch bei den Kirchen längst der Vergangenheit an. Der (Finanz-)Hahn wird oft nur noch dann aufgedreht, wenn die Pfarreien für ihre Projekte selbst in die Bresche springen, durch Spenden oder in Form von Eigenleistung. Nur so konnte zum Beispiel die Bad Kohlgruber Pfarrgemeinde St. Martin ihre neue Orgel finanzieren. Auch in der unmittelbaren Nachbarschaft, in Saulgrub, läuft es nach diesem Schema ab.<BR>

<P>Dort hatten Gutachter und Statiker im Herbst 2004 im Turm und im Dachbereich der Franziskus-Kirche massive Schäden und tiefe Risse im Mauerwerk diagnostiziert, und sogar eine potentielle Einsturzgefahr des Turmes nicht mehr ausgeschlossen. Für den damaligen Pfarrer Josef Heiß war es bereits "Fünf vor Zwölf".<P>Schnelles entschlossenes Handeln und Eigeninitiative waren gefordert. Wie im Jahr 1859, als die Saulgruber binnen eines Jahres (!) und ohne die Kirchenoberen um Genehmigung zu fragen, ihr Gotteshaus erbauten. Inzwischen hat sich das Sanierungsobjekt sehr gut entwickelt, wie Matthias Sailer, seit 18 Jahren in der Saulgruber Kirchenverwaltung tätig und seit fünf Jahren deren Vorstand und zugleich Kirchenpfleger, zufrieden feststellen kann.<P>Nicht nur, dass handwerklich geschickte Mitglieder der Gemeinde sowie heimische Betriebe in Eigenregie und mit großem Engagement verschiedene Tätigkeiten wie Zimmerer- und Handlangerarbeiten selbst erledigten; in einem Spendenaufruf kam darüber hinaus eine Summe von über 10 000 Euro zusammen.<P>Auf insgesamt 90 000 Euro wurde von Experten die Turmsanierung von St. Franziskus veranschlagt, ein Drittel davon muss die Kirchenstiftung selbst aufbringen, den Rest übernimmt das Ordinariat.<P>In vielen Arbeitsstunden wurden marode Sparren im Dachstuhl des Turms verstärkt, andere ausgetauscht, ein neues Kupferdach angebracht, Kugel und Kreuz an der Spitze frisch vergoldet, das Mauerwerk neu verputzt und ausgebessert - alles unter Aufsicht des Denkmalschutzes. Kirchenpfleger Matthias Sailer: "Jetzt stehen im Frühjahr noch die Restarbeiten am Turm an, dazu das Ausbessern der Nordfassade, dann sollten wir bis Juni, Juli fertig sein. Wenn alle wieder kräftig mithelfen." Woran in Saulgrub kein Zweifel bestehen dürfte!<P>

Auch interessant

Kommentare