1. Startseite
  2. Lokales
  3. Regionen

Historisches gesucht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Weichser Gemeindearchiv im Rathaus

Weichs (jn) - Dr. Alois Kammermeier und Christian Schlick haben vor etwa zwei Jahren begonnen, ein Gemeindearchiv anzulegen. Beim Treffen des Agenda-Arbeitskreises "Heimat" informierte Schlick über den aktuellen Stand.

Er zeigte sich erfreut, dass die Gemeinde im Keller des Rathauses einen passenden Raum für das Archiv zur Verfügung gestellt hat. Dort sind bereits einige Raritäten und besonders Erhaltenswertes archiviert, z. B. Notenbögen der Volksschule, die bis in das Jahr 1896 zurückreichen. Außerdem Bilder und Schriftstücke aus dem schulischen, kirchlichen und politischen Bereich. Anni Bücherl hat zugesagt, den historischen, etwa 70 Jahre alten Theatervorhang aus ihrem Gasthaus dem Archiv zur Verfügung zu stellen. Auf diesem ist Weichs als älteste farbige Abbildung zu sehen. Des weiteren hat man im Wald einen alten Grenzstein aus der Zeit der Hofmark ausfindig gemacht, den man ebenfalls dem Archiv zuführen will.

Kammermeier und Schlick wiesen darauf hin, dass man um jegliche Art von Fotos, Schriftstücken, Sterbebildern, Urkunden, Landkarten oder auch Sachgegenstände, die sich auf die Gemeinde Weichs beziehen, dankbar ist. Wer diese dem Gemeindearchiv nicht schenken will, der kann diese Dinge in Form einer Dauerleihgabe zur Verfügung stellen. Auf alle Fälle wird Diskretion zugesichert. Wer etwas für das Weichser Gemeindearchiv beitragen will, erhält nähere Informationen bei Dr. Kammermeier (Tel. 0 81 37/ 26 55) und Christian Schlick (Tel. 0 81 36/14 89).

Auch interessant

Kommentare