Jäger der verrückten Weltrekorde

- Starnberg (fm) - Insgesamt 19 Rekordanwärter aus neun Ländern haben am Sonntag bei den 11. Impossibility Challenger Weltrekord-Spielen versucht, 43 Rekorde zu brechen. Dabei wurden elf neue Weltrekorde aufgestellt.<BR>

Bereits zum zweiten Mal hintereinander gastierte Impossibility Challenger in der Brunnangerhalle. Organisator ist das Sri Chinmoy Marathon Team (SCMT). "Die Halle ist sehr schön, und es hat im vergangenen Jahr alles wunderbar geklappt. Wir wurden von Starnberg freundlich aufgenommen", erklärt Pressesprecher Axel Gressenich, warum das SCMT wieder ins Fünfseenland kam. <P>Die Besucher konnten nicht nur zuschauen, sondern sich auch an Mitmach-Rekorden wie 100 Meter Rückwärts-Laufen, Langsam-Radfahren oder Tischtennisball-Weitwurf beteiligen. Ein besonderer Rekordhalter kam im Tanzstudio zum Zuge: Ramon Campayo aus Spanien stellte fünf Guiness-Rekorde im Merken von Zahlen auf: 18 Dezimalzahlen in einer Sekunde, 16 Dezimal-Zahlen in 0,5 Sekunden, 40 Binärzahlen in einer Sekunde, 43 Binärzahlen in zwei Sekunden und 28 Binärzahlen in 0,5 Sekunden. Als erste Frau der Welt bewältigte außerdem die Österreicherin Paula Mairer einen Marathon rückwärts auf einer 400-Meter-Bahn in sechs Stunden, fünf Minuten und 42 Sekunden. <P><P></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit Heim-WM ständiger Begleiter - DFB-Umbruch fordert beliebtes Opfer
Nationalmannschaft: Oliver Pochers Stadion-Hymne „Schwarz und Weiß“ ist nach zwölf Jahren nicht mehr das DFB-Lied. Im neuen National-Elf-Song geht es um die Liebe.
Seit Heim-WM ständiger Begleiter - DFB-Umbruch fordert beliebtes Opfer

Kommentare