"Jüngste Mutter" schafft die Schule mit Bravour

- Daniela (15) meistert ihr Leben mit kleiner Tochter

Schwabach (mm) - Als "jüngste Mutter Deutschlands" machte die damals 13-jährige Daniela Rögner aus Schwabach vor zwei Jahren deutschlandweit Schlagzeilen. Inzwischen ist Tochter Leonie 20 Monate alt - und ihre Mutter schafft die Schule mit Bravour.

Eigentlich wollte Dani nur zu einer Routineuntersuchung zum Frauenarzt. Ihre Mutter begleitete den Teenager damals. Als der Mediziner ihr sagte, dass sie schwanger sei, fiel das Mädchen aus allen Wolken. Obwohl sie erst nicht weiß, wie es weitergehen soll, ist Abtreibung für Daniela überhaupt kein Thema. "Ich habe mir gedacht, Du hast Dir die Suppe eingebrockt, jetzt musst Du sie auch auslöffeln." Am 5. Dezember 2001 bringt die junge Mutter ihre kleine Tochter zur Welt - Leonie ist heute der Sonnenschein der Familie Rögner.

Inzwischen hat sich der Alltag mit dem jetzt 20 Monate alten Kind prima eingespielt. Mama Daniela steht morgens um sechs Uhr auf und kümmert sich um ihr Kind, bevor sie in die Schule geht. Dann übernimmt der Großvater die Aufsicht über sein blondes Enkelkind. Nachmittags geht die 15-Jährige mit ihrer Tochter spazieren, wenn die Kleine schläft, erledigt die junge Mutter ihre Hausaufgaben. Mit dem Vater des Kindes ist sie schon lange nicht mehr zusammen.

Trotz der Belastung durch den Nachwuchs hat Daniele Rögner die Schule gut im Griff. Das vergangene Schuljahr absolvierte sie sogar als Klassenbeste. Deshalb will sie auch weiter die Schulbank drücken und die Mittlere Reife machen. Eine Lehrstelle bei BMW hat sie sogar in Aussicht.

Bei allen Mutter- und Schulpflichten kommt aber auch die Freizeit nicht zu kurz. Wenn Daniela sich mit ihren Freundinnen trifft, nimmt sie Leonie einfach mit. Und am Wochenende kann die junge Mutter sogar in die Disco gehen - denn dann bringen ihre Eltern das Kind ins Bett. "Weniger Freizeit als andere Mädchen in meinem Alter habe ich natürlich schon, aber wenn Leonie mich anlächelt, gibt mir dass auch viel. Sie bringt mich zum Lachen, wenn ich traurig bin", erzählt Daniela.

Auch interessant

Kommentare