Kein Mast im Gewerbegebiet

- VON TORGE WESTER Indersdorf - Kategorisch abgelehnt hat der Bauausschuss den vorgesehenen Standort für einen 35 Meter hohen Mobilfunkmast im Indersdorfer Gewerbegebiet. Zum einen sei hier Einiges an Wohnbebauung ganz in der Nähe, außerdem auch das Gymnasium nur rund 200 Meter entfernt.<BR>

<P>Der Mast sollte auf einem privaten Grundstück am Ludwig-Pichler-Weg für das Mobilfunknetz D1 errichtet werden. Er war als Ersatz für den Mast auf der Klosterbrauerei vorgesehen. Doch die Ausschussmitglieder empfanden den beantragten Standort als "absolut ungeeignet", so der Tenor in der Sitzung. "Die Nachbarn sind fuchsteufelswild", berichtete etwa Hans Lachner.<P>Dem Vernehmen nach habe sich der Mobilfunkbetreiber mit der BayWa nicht einigen können, auf deren Gebäude im Gewerbegebiet den Mast zu errichten. Diesen Standort empfanden die Ausschussmitglieder als deutlich besser. Der Betreiber müsse sich entweder mit der BayWa einigen oder einen neuen Standort suchen, so lautete der einstimmige Beschluss.<P>Nicht glücklich war der Ausschuss auch mit einem Tekturantrag im Gewerbegebiet (Seilerstraße). Hier ist ein bisher geplanter Fachmarkt einem (chinesischen?) Restaurant gewichen. Dagegen könne man aber ebenso wenig etwas ins Feld führen wie bei der angrenzend geplanten Spielhalle. Mit 5:2 stimmte der Ausschuss widerstrebend zu.<P>Dafür gab es bei weiteren Tekturanträgen für geplante Fachmärkte im Gewerbegebiet keine wesentlichen Einwände. Die Antragsteller hatten hier zum Teil Verschiebungen von Gebäuden (Teichmann, Tedi) vorgesehen, bzw. eine Spiegelung im Grundriss (Textilmarkt).<P>Schließlich galt es noch, den Anbau einer Werkstatt und einer Garage an das Werkstattgebäude der Ehrenleitner & Buchner GmbH zu genehmigen. Auch hier hatten die Mitglieder keine Einwände, zumal derzeit die Werkstatt in einem Container untergebracht und so allein schon eine optische Verbesserung zu erwarten sei. Allerdings wurde in die Genehmigung der Hinweis aufgenommen, dass der Nachbar auf dem fraglichen Grundstück ein Geh- und Fahrtrecht habe.<P>

Auch interessant

Kommentare