Kopfzerbrechen über Zeckenbiss

- VON MICHAEL SEEHOLZER Landkreis - An eine Sommergrippe dachte ein 38-Jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis Ebersberg, als er plötzlich Kopfschmerzen, leichtes Fieber und Schwindelanfälle bekam. Das war eine Woche nach einem Badeaufenthalt in Bruckmühl im Landkreis Rosenheim. Wie dann aber nach zwei Tagen der Besserung plötzlich hohes Fieber und Taubheitsgefühle an Stirn und Hinterkopf dazu kamen, begab sich der Patient in die Kreisklinik. Diagnose: Gehirnhautentzündung.<BR>

Inzwischen ist der 38-Jährige auf dem Weg der Besserung, muss aber im Krankenhaus weiter beobachtet werden. Dafür hat Hermann Büchner, Leiter des Gesundheitsamtes Ebersberg, jetzt Kopfschmerzen bei dem Gedanken, dass der mögliche Infektionsort wieder in Bruckmühl lag. Dort gab es im vergangenen Jahr bereits eine Erkrankung durch das FSME-Virus, den Erreger der gefährlichen Hirnhautentzündung. Mutmaßlicher Überträger: die Zecke. Nur, der Ebersberger Patient kann sich nicht daran erinnern, dass er von einer solchen gebissen wurde. Büchner gab gestern seinen Bericht über den neuen Fall beim Robert-Koch-Institut ab. Er empfiehlt der Bevölkerung im südlichen Landkreis Ebersberg, sich unbedingt impfen zu lassen, wenn zu Badeausflügen zum Beispiel die Happinger Auseen im Bereich Rosenheim aufgesucht werden.<P>Zwar sei der Landkreis Ebersberg trotz der akut aufgetretenen Erkrankung noch kein ausgewiesenes Risikogebiet. Das könne sich jedoch schnell ändern. Zecken, die das Virus in sich tragen, werden vom Wild über die Landkreisgrenzen hinweg verfrachtet. "Das kann jederzeit passieren", sagt Büchner. Einziges Gegenmittel: die Schutzimpfung. Die bezahlt die Krankenkasse.<P>Auch schwere Borrelieninfektionen werden aus dem Landkreis Ebersberg gemeldet. Auffallend: Manche Patienten können sich ebenfalls nicht an einen Zeckenbiss erinnern. Hans-Leonhard Schneider, Chefarzt in der Kreisklinik in Ebersberg, hat die Stechmücken als Infektionsquelle in Verdacht: "Das scheint bereits sicher zu sein." Gegen die von den Borrelien verursachte "Wanderröte" helfen Antibiotika.<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniel Dlugosch über den Aufstieg: „Es wird langsam Zeit!“
Daniel Dlugosch erzielte in der bisherigen Saison 21 Treffer. Im Interview spricht er über die vergangen Jahre und die Rolle ihres Trainers. 
Daniel Dlugosch über den Aufstieg: „Es wird langsam Zeit!“
SpVgg Unterhaching U17: Doppelpack von Mashigo leitet Sieg gegen 1.FC Nürnberg ein
Die U17 der SpVgg Unterhaching hat in ihrem letzten Bundesliga-Heimspiel des Jahres einen 3:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg gefeiert..
SpVgg Unterhaching U17: Doppelpack von Mashigo leitet Sieg gegen 1.FC Nürnberg ein

Kommentare