Ein Leit- und Vorbild für den Bauernstand

- Altenstadt – Ein Leit- und Vorbild für den Bauernstand war Xaver Schleich aus Altenstadt, der jetzt im Alter von 85 Jahren verstorben ist. „Er hat sich enorm für seinen Berufsstand engagiert. Das war sein Leben!“, zollt BBV-Kreisobmann Rudolf Deschler dem früheren Bauernführer im Landkreis Weilheim-Schongau (von 1972 bis 1987) ein großes Lob. Kurzzeitig gehörte Xaver Schleich auch dem Bayerischen Landtag an. Vor fünf Wochen hatte sich der 85-Jährige bei einem Radlunfall auf der Verkehrsspinne in Schongau schwere Verletzungen (Lungenquetschung und Oberschenkelhalsbruch) zugezogen, von deren Folgen er sich nicht mehr erholte.

Von Michale Gretschmann <P>Heuer am 19. Februar hatte Xaver Schleich noch seinen 85. Geburtstag feiern können. Der Austragslandwirt war bis ins hohe Alter recht rüstig und auch noch auf der Langlaufloipe anzutreffen. <P>Xaver Schleich ist mit der Landwirtschaft aufgewachsen. Nach dem Besuch der Volksschule und der Landwirtschaftlichen Fachschule arbeitete er auf dem elterlichen Hof in Altenstadt. 1938 holte er sich im Berufswettkampf in der Gruppe Landwirtschaft den Titel eines Reichssieger. Von Februar 1943 an diente er in der Ersten Gebirgsdivision bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges und kam dann erst im November 1949 aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück. Nachdem er sich gesundheitlich erholt hatte, setzte er sich wieder voll in seinem Beruf als Landwirt ein und bewirtschaftete in Altenstadt zusammen mit seiner Frau und seinen fünf Kindern den Hof. <P>Einige wichtige Stationen im Leben von Xaver Schleich waren: <P>O Von 1972 bis 1987 Kreisobmann des Bayerischen Bauerverbandes Weilheim-Schongau; zuvor bereits Obmann im Kreis Schongau. Außerdem hatte er überregional mehrere Ämter inne, unter anderem war er Vorsitzender des Grünlandausschusses. <P>O Vorstandsvorsitzender der Futtertrocknung Altenstadt von 1972 bis 1990. Zudem war er zweiter Vorsitzender des Fachverbandes der Futtertrocknungen in Bayern und gehörte in diesem Bereich dem Bundesvorstand des Bundesfachverbandes an. <P>O Vorstand der Viehverwertungsgesellschaft von 1963 bis 1989. <P>O Im Jahr 1978 gehörte Xaver Schleich kurzzeitig dem Bayerischen Landtag an. Er war Nachrücker für Erich Kiesl, der zum Oberbürgermeister von München gewählt worden ist. <P>O 30 Jahre lang (von 1966 bis 1996) wirkte Xaver Schleich im Kreistag Weilheim-Schongau mit. <P>O Gemeinderat in Altenstadt von 1952 bis 1956 sowie von 1966 bis 1990. <P>O Von 1968 bis 1993 Vorsitzender des Betriebshelferausschusses Schongau. <P>O Beim Maschinen- und Betriebshilfsring Oberland fungierte Schleich von 1971 bis 1992 als zweiter Vorstand. <P>O 52 Jahre (!) war Schleich Schriftführer des Veteranenvereins Altenstadt. <P>K &#8222;Hoch geschätzt&#8220; <P>&#8222;Ich habe den Schleich Xaver sehr geschätzt. Er war ein intelligenter und engagierter Mann bis ins hohe Alter&#8220;, so die Meinung des früheren Landtagsabgeordneten Peter Widmann, der über 40 Jahre lang mit Schleich im Kreistag zusammengearbeitet hat. <P>&#8222;Er hat sich zu hundert Prozent engagiert&#8220;, bestätigt der frühere Altenstadter Bürgermeister Georg Thoma, der Xaver Schleich als eine &#8222;Institution&#8220; bezeichnete. <P>Auch um die Gemeinde Altenstadt hat sich Schleich verdient gemacht, was durch die Verleihung des Ehrenrings gewürdigt wurde. <P>K Xaver Schleich wird am Montag, 17. Juli, in Altenstadt zu Grabe getragen. Der Trauergottesdienst beginnt um 14 Uhr in der Basilika, anschließend ist Beerdigung. <P>

Auch interessant

Kommentare