Marcus Bübl neuer Kommandant

- VON FLORIAN BRANDMAIR Odelzhausen - Die Freiwillige Feuerwehr Odelzhausen hat einen neuen Kommandanten. Marcus Bübl ist bei der Jahresversammlung von den Mitgliedern bis 2012 das Vertrauen ausgesprochen worden. Der bisherige Kommandant Karl-Heinz Stieglmaier hatte sein Amt zur Verfügung gestellt.<BR>

Schiedsrichter für den Landkreis Dachau <P>Bübl war bisher Stellvertreter von Stieglmaier. Als neuer 2. Kommandant ging bei den Neuwahlen Oliver Mathis hervor, der die vergangenen sieben Jahre als Jugendwart tätig war. Diesen Posten übernehmen ab sofort Marcus Huber und Stefan Bär in gemeinsamer Verantwortung. <P>In der abgelaufenen Amtsperiode von 2000 bis 2006 hatten Stieglmaier und Bübl unter anderem zwei neue Fahrzeuge für die Odelzhauser Feuerwehr organisiert. Bübl ist nun nicht nur der Chef der Feuerwehr, sondern nach bestandenem Lehrgang mittlerweile auch Schiedsrichter für den gesamten Landkreis Dachau und somit befugt, die Floriansjünger bei Prüfungen zu beurteilen. Auch für Fragen und Informationen rund um die Freiwillige Feuerwehr steht der neue Kommandant Marcus Bübl ab sofort allen Interessierten unter der Telefonnummer 01 79/ 2 03 32 21 zur Verfügung. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paul Klose vom FC Haarbrücken: „Es ist schwer, MoAubameyang zu bewerben“
Paul Klose und der FC Haarbrücken wollen diese Saison die eSport-Bayernliga rocken.
Paul Klose vom FC Haarbrücken: „Es ist schwer, MoAubameyang zu bewerben“
Dominik Walser: „E-Sport schärft die Sinne und die Konzentration“
Dominik Walser tritt bei der eFootball-League des BFV an. Er ist E-Sportler und Kapitän des FSV Inningen. Im Interview spricht er über die Faszination eSport.
Dominik Walser: „E-Sport schärft die Sinne und die Konzentration“
Julian Trautwein: „Ich habe schon drei Controller wegen Fifa zerstört“
Am kommenden Samstag startet die „BFV e football League“. Das ist der erste offizielle eFootball-Ligaspielbetrieb. Julian Trautwein tritt für den FC Vilshofen an.
Julian Trautwein: „Ich habe schon drei Controller wegen Fifa zerstört“
Würzburgs Kwadwo wird beleidigt – die Fans reagieren sofort: „Nazi raus!“
Mit Zivilcourage gegen Rassismus. Fans von Preußen Münster haben ein viel beachtetes und ermutigendes Zeichen gegen die anhaltende Hetze im deutschen Fußball gesetzt.
Würzburgs Kwadwo wird beleidigt – die Fans reagieren sofort: „Nazi raus!“

Kommentare