1. Startseite
  2. Lokales
  3. Regionen

Mareikes Mörder schlich sich in Familie ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Mutter kann Dreistigkeit nicht fassen

VON HUBERT DENK Waldmünchen - Stefan B. (30), der mutmaßliche Mörder 20-jährigen Mareike G. aus Waldmünchen (Kreis Cham), erwürgte seine blonde Kollegin von der Textilfabrik aus verschmähter Liebe - so der Ermittlungsstand. Und er besuchte danach noch monatelang deren Mutter, die lange Zeit hoffte, dass ihre Tochter noch am Leben ist - und heuchelte Mitleid.

"Er hat sich bei uns eingeschlichen, weil er uns aushorchen wollte, ob die Polizei ihm auf den Fersen ist." Jeanette R. (35), die Mutter der ermordeten Mareike, kann ihre Gefühle nicht ordnen. In die unfassbare Trauer über den brutalen Tod ihrer Tochter mischt sich Wut. Monatelang ging der mutmaßliche Mörder Stefan B. bei der Familie ein und aus: Bei der Mutter, bei Mareikes Cousine Melinda (20), bei der Großmutter. Selbst an Silvester ließ er sich von den drei Frauen einladen, um mit ihnen zu feiern. "Er hat uns erzählt, das er sonst alleine wäre", so Mareikes Cousine Melinda. "Das war der Gipfel der Dreistigkeit."

Während die ganze Familie verzweifelt den Hoffnungsschimmer aufrecht erhielt, dass Mareike vielleicht doch noch lebt und irgendwann mal wieder auftaucht, trug er sein finsteres Geheimnis mit sich, ohne eine Miene zu verziehen: Dass er im Oktober 2003 in die Wohnung von Mareike einstieg, um bei ihr Unterwäsche zu stehlen. So wollte er dem Mädchen nahe sein, das seine Annäherungsversuche nicht erwiderte.

Doch er wurde von der Frau seiner Träume überrascht, Stefan B. erwürgte das schöne Mädchen, steckte die Leiche in den Kofferraum seines roten Audi. Zwei Tage lang fuhr er so an seinen Arbeitsplatz.

Als er von Jeanette R. erfuhr, dass sie Mareike als vermisst gemeldet hatte, fuhr er in den Wald bei Amberg und verscharrte Mareikes Leiche im Gebüsch. "Die ganze Zeit heuchelte er uns vor, dass er uns trösten will, mir fehlen einfach die Worte", so Jeanette R.

Auch interessant

Kommentare