Meisterlich um königliche Ehren

- Peiting - Das Highlight, die Überraschung des Abends, lüftete Peitings Schützenmeister Karl Hecktor, noch bevor die Mitglieder und Besucher beim Schützenball im Gasthof Keppeler die Tanzpiste stürmen. Er stellte die Proklamation der neuen Regenten vornan. Manfred Mayr, einer der Meisterschützen im Verein, wurde in der Luftgewehrklasse mit einem 7,9 Teiler neuer Schützenkönig und verwies Annelies Bauer, die einen 13,8 Teiler schaffte, zur Vizekönigin. Bei den Jungschützen machte ein Mädchen, nämlich Martina Kleber, mit einem 57,5 Teiler das Rennen um die begehrte Königskette. Platz zwei ging an Verena Wagner (135,8).<BR>

Daniel Wladar, auch bei überörtlichen Meisterschaften um Titel und Medaillenplätze nie verlegen, ist beim Peitinger Schützenverein neuer Regent mit der Luftpistole. Ein 215,9 Teiler war sein Ergebnis.<P>82 Teilnehmer traten beim Königsschießen in Peiting an die Stände. Von den Schülerklassen bis zu den Senioren, und auch die Weiblichkeit war vertreten. Ebenso wie beim Schützenball, zu dem die "Ammerleitn-Musi" flott aufspielte. Zur Siegerehrung versammelten sich die Schützen nochmals eine Woche später in der Gaststätte Buchberger.<P>Manfred Mayr landete nicht nur auf König den besten Tiefschuss, sondern er verwies mit 99 Ringen auch auf Meister die Konkurrenz auf die Plätze. Beachtlich waren auch die 98 Ringe von Barbara Wagner bei den Junioren, Hans Meßmer in der Altersklasse, und Hans Kirchhofer bei den Senioren III. Während sich bei den Damen Annelies Bauer und Nicole Schneider mit 96 Ringen ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten.<P>Auch die Meisterprämie ging mit 490 Ringen an Manfred Mayr, wieder blieb Max Wagner der zweite Platz. Mit der Luftpistole blieben die 97 Ringe von Fritz Aigner unerreicht. Daniel Wladar gewann die Jugendklasse mit 95 Ringen.<P>Auch einige Ehrenscheiben wechselten die Besitzer. Michela Kleber gewann die von Tobias Grzesiak ausgelobte Ehrenscheibe. Auch Karl und Ramona Hecktor spendierten eine Scheibe. Gewinner waren Herbert Hecktor und Stephan Schütz. Die von Andreas Gierlinger spendierte Luftpistolen-Scheibe durfte Fritz Aigner mit nach Hause nehmen. df<P>

Auch interessant

Kommentare