Überflieger: Erdings US-Boy Phil Givens machte gegen Schlusslicht Nürnberg allein 44 Punkte. foto: beet

Nach Pflichtsieg: Erdings Basketballer auf dem Sprung zum Aufstieg

Erding - Die Erding Baskets ließen sich von den Noris Baskets nicht ins Straucheln bringen. Der Spitzenreiter der Oberliga Mitte fertigte das Schlusslicht am Samstag mit 99:31 Punkten ab.

Mit dem klaren Pflichtsieg der Erdinger Basketballer gegen Nürnberg rückt der angestrebte Aufstieg in die 2. Regionalliga ein weiteres Stück näher. Schon das erste Viertel war symbolisch für das Kräfteverhältnis der beiden ungleichen Kontrahenten. Mit 24:7 Punkten dominierten die Erdinger. Dabei verkauften sich die Nürnberger weit unter Wert. Sie agierten verunsichert, selbst einfachste Würfe wollten ihnen nicht gelingen.

Bei den Erding Baskets präsentierte sich einmal mehr ein bärenstarker Phil Givens. 44 Punkte sammelte er im Laufe der Partie. Ein Extralob von Headcoach Robby Scheinberg gab es für Aufbauspieler Johannes Kriegereit. Gewohnt zuverlässig, nahm er die gegnerische Defensive mit blitzgescheiten Pässen auseinander.

Außerdem leistete sich Kriegereit keinen Ballverlust. Den Stammspielern gewährte der Coach daher gegen Nürnberg Schonung. Doch die Entwicklung der zweiten Reihe ist bemerkenswert. Konzentriert und effizient gingen Manuel Schnell, Georg Wins und Konstantin Hartl zu Werke. Die Erding Baskets ließen nichts anbrennen. Einzig im zweiten Viertel schlichen sich einige Fehler ein. Für einen Moment war den Baskets die Treffsicherheit abhandengekommen. (mx)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare