Mit Namen Identifikation stärken

- Die Realschule Schongau soll einen Namen bekommen. Agnes-Weiß-Realschule, Pfaffenwinkel-Realschule oder Via-Claudia-Realschule stehen zur Wahl. Findet die Namensänderung keine Mehrheit, bleibt es bei der Bezeichnung Staatliche Realschule.

VON ELKE ROBERT <P>Diese vier Möglichkeiten verzeichnet der Stimmzettel, auf dem Schüler und Eltern bis zum Mittwoch, 16. Mai, ihr Votum abgeben können. Das Schulforum hat sich auferlegt, eine Schulnamensänderung nur dann weiter zu verfolgen, wenn sich &#8211; ähnlich wie bei einem Volksbegehren &#8211; mindestens 20 Prozent an der Wahl beteiligen. <P>Der Vorteil eines Schulnamens liege darin, dass sich Schüler- wie Lehrerschaft &#8222;stärker mit ihrer Schule identifizieren&#8220;, führt Johannes Weihmayer, zweiter Konrektor, aus. Der Name einer Schule bestimmt Schullogo, Briefkopf oder formuliert ein Leitbild. Er habe persönlich an seiner alten Schule in Kaufbeuren gute Erfahrungen gemacht. Diese war vor eineinhalb Jahren von einer namenlosen Realschule zur Sophie-La-Roche-Realschule geworden. <P>Wie die Namensänderung ablaufen könnte, dazu gibt es streng festgelegte Regularien. Dies ist zum einen die Namensfindung selbst. So dürfen keine Namen noch lebender Personen verwendet werden. Rechnung getragen wurde bei der Namensfindung jedoch auch, dass in Schongau nicht nur Kinder aus der Lechstadt die Schule besuchen. Das Schulforum, in dem Schüler, Eltern wie Lehrer gleichberechtigt vertreten sind, hat aus insgesamt 36 Vorschlägen ausgewählt. Die Namen waren von Schülern über die Klassenlehrer, vom Elternbeirat sowie der Schulleitung gesammelt worden. <P>Das Ergebnis der jetzigen Befragung unter den Eltern könnte bis zu den Pfingstferien vorliegen. Stimmt die Wahlbeteiligung, empfiehlt das Schulforum der Schulleitung, diesen Namen beim Sachaufwandsträger, dem Landratsamt Weilheim-Schongau, einzureichen und die Umbenennung zu beantragen. Das Lehrerkollegium trage die Vorschläge &#8222;Agnes Weiß&#8220;, &#8222;Pfaffenwinkel&#8220; und &#8222;Via Claudia&#8220; mit, hätte sich bisher aber nicht auf einen geeinigt, verrät Konrektor Weihmayer. Gleich, für welche Bezeichnung sich die Eltern entscheiden, seitens der Schulleitung sei kein Veto zu erwarten. <P>Auch die Hauptschule Schongau hatte sich vor zwei Jahren einen Namen geben wollen. Die Bemühungen sind aber 2006 &#8222;im Sande verlaufen&#8220;, wie es eine Lehrerin im Gespräch formulierte. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story
Der Erfolgslauf des VfB Eichstätt hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Mattes-Elf thront an der Spitze der Regionalliga und das im erst zweiten Jahr nach dem …
„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story

Kommentare