Auf Plastik schlittert man genauso schön

- Die Synthetik-Fläche im Eis- und Funsportzentrum Ost bietet sich als Alternative zu echten Eisplätzen an. Zur Eröffnung war Bürgermeisterin Christine Strobl (SPD) sogar mit ihren Schlittschuhen angerückt.

Von Carmen Ick-Dietl <P>Neuperlach &#8211; Christine Strobl wollte an der Staudingerstraße 17 persönlich ausprobieren, ob der Kunststoff hält, was er verspricht. Wenige Minuten später zeigte sie sich begeistert: &#8222;Es geht fantastisch, kein Unterschied zu echtem Eis!&#8220; Sie fühle sich auf den Platten sogar sicherer, als auf dem gefrorenen Wasser, sagte Strobl. Nur ein &#8222;bisserl mehr Druck&#8220; brauche es auf die Kufen. Vor allem für die Vereine mit Nachwuchsarbeit sei diese erste Kunststoff-Fläche Deutschlands eine sehr gute Alternative &#8211; auch im Hinblick auf immer mildere Winter und weniger natürliche Eisflächen. <P>&#8222;Jetzt kann man auch in kurzen Hosen Schlittschuh fahren&#8220;, sagte Niki Warchola von der Super Slide GmbH, die den Platz aufgebaut hat, lachend. Hier im Ostpark-Stadion stehe nun die erste Fläche in Europa, die für Vereinssport genutzt werde. &#8222;Es gibt sehr viele Anfragen auf dem kommerziellen Sektor.&#8220; <P>Im Olympiastützpunkt der TU München soll im Rahmen einer Studie außerdem eine Fläche von Eishockey-Nationalspielern getestet werden. Im Herbst wollen Warchola und das Sportamt eine Umfrage unter den Nutzern machen, dann soll der Stadtrat über Synthetik-Eisflächen in München entscheiden. <P>Die sind offenbar weniger problematisch als die neue Eistechnik, die im Eisstadion West installiert wurde. Dort musste im Winter zugesperrt werden, weil nicht die Kälte ankommt, die ankommen sollte, so Günter Schwarz, stellvertretender Sportamtsleiter. &#8222;Wir hoffen, dass wir das bis Herbst im Griff haben.&#8220; Wenn nicht, könnte eine Kunststoffbahn der Stadt aus der Bredouille helfen. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story
Der Erfolgslauf des VfB Eichstätt hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Mattes-Elf thront an der Spitze der Regionalliga und das im erst zweiten Jahr nach dem …
„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story

Kommentare