1. Startseite
  2. Lokales
  3. Regionen

Positive Zukunftsaussichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- VON HERBERT DULLNIG Markt Schwaben - "Ein Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr lässt mich positiv in die Zukunft blicken!" Mit dieser erfreulichen Feststellung eröffnete Jakob Bayer die Jahreshauptversammlung der Sängerrunde Liederfreiheit Markt Schwaben. "Alle Veranstaltungen waren mit Zuhörern gut besucht - und der Zusammenhalt bei den Vorbereitungen erfreulich", fügte der Vorsitzende hinzu.

Bayer listete in seinem Jahresrückblick vor versammelter Mannschaft chronologisch alle wichtigsten Termine. Ob bei der traditionellen Josefifeier vom örtlichen Arbeiterverein oder der vereinsinternen Familienfeier, immer sei die Resonanz gut gewesen. Zur Freude von Pfarrer Herbert Walter sei bei der Benefizveranstaltung zusammen mit der Stubnmusi Gruber-Heller bei über 160 Gästen nahezu 1300 Euro erwirtschaftet worden, die zugunsten der Pfarrkirchenrenovierung Sankt Margaret übergeben werden konnte. Auch der Liederabend im Oktober - mit Gastchören aus Vaterstetten und Ebersberg - war erfreulich gut besucht, hieß es rückschauend. Das Jahr 2005 klang mit einem Rathauskonzert und der Weihnachtslegende nach Ludwig Thoma "Heiligen Nacht" - zusammen mit der Stubnmusi Gruber-Heller - aus. Etwa 100 Gäste spendeten nicht nur Beifall, sondern auch Geld. "Wir übergaben Bürgermeister Bernhard Winter als Vorsitzenden des Kinderschutzbundes 570 Euro für die Aktion Markt Schwabener Kinder in Not", stellte Bayer fest.

Seit Oktober 2005 treten die Sänger nun in neuem Outfit auf. "Wir haben Sakkos und Schleifen gekauft und uns auch gesanglich gemausert", meinte der Vorsitzende zufrieden. Sein Dank galt den Chorleitern sowie allen Helferinnen und Helfern.

Im Ausblick auf das laufende Jahr erinnerte Jakob Bayer daran, dass am 30. April erstmals ein Jahresgedenktag für alle verstorbenen Mitglieder abgehalten wird. Außerdem soll im Herbst ein zwei Tage dauernder Vereinsausflug stattfinden. Der 30. September ist für einen Liederabend in Markt Schwaben reserviert.

Schriftführer Andreas Bayer fasste die technischen Daten zusammen. Demnach fanden 38 Chorproben statt, neben den erwähnten Veranstaltungen sangen die Aktiven etwa 20 Ständchen oder waren bei anderen Jubiläen im Einsatz. Momentan hat die Liederfreiheit 186 Mitglieder, zwei Dutzend davon sind aktive Sänger.

Auch interessant

Kommentare