Raubüberfall auf Gastwirt geklärt

- Schongau - Der Raubüberfall auf einen Gastwirt in Schongau ist aufgeklärt: Ein 36-Jähriger aus dem Raum Ludwigsburg, den die Polizei bereits im November festgenommen hat, gestand die Tat. Der Pächter des Lokals wurde am 24. September kurz vor Mitternacht von zwei Unbekannten überfallen und seiner Tageseinnahmen in Höhe von 2000 Euro beraubt. Laut den Ermittlungen wurde der geschädigte 54-jährige Gastwirt etwa eine Woche vor dem Raubüberfall von einem 34-jährigen Italiener, der vor der Tat kurzzeitig im Raum Schongau wohnte, bedroht und sollte eine vierstellige Summe zahlen.<BR>

Zur Tat stiftete er seinen 38-jährigen Bruder und einen Bekannten (36) an. Alle drei sind wegen verschiedener Gewalt-, Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten vorbestraft. "Das italienische Brüderpaar dürfte sich ins Ausland abgesetzt haben und wird mit Haftbefehl gesucht", so Klaus Schürgers von der Polizeidirektion Weilheim. mg<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paul Klose vom FC Haarbrücken: „Es ist schwer, MoAubameyang zu bewerben“
Paul Klose und der FC Haarbrücken wollen diese Saison die eSport-Bayernliga rocken.
Paul Klose vom FC Haarbrücken: „Es ist schwer, MoAubameyang zu bewerben“
Dominik Walser: „E-Sport schärft die Sinne und die Konzentration“
Dominik Walser tritt bei der eFootball-League des BFV an. Er ist E-Sportler und Kapitän des FSV Inningen. Im Interview spricht er über die Faszination eSport.
Dominik Walser: „E-Sport schärft die Sinne und die Konzentration“
Julian Trautwein: „Ich habe schon drei Controller wegen Fifa zerstört“
Am kommenden Samstag startet die „BFV e football League“. Das ist der erste offizielle eFootball-Ligaspielbetrieb. Julian Trautwein tritt für den FC Vilshofen an.
Julian Trautwein: „Ich habe schon drei Controller wegen Fifa zerstört“
Würzburgs Kwadwo wird beleidigt – die Fans reagieren sofort: „Nazi raus!“
Mit Zivilcourage gegen Rassismus. Fans von Preußen Münster haben ein viel beachtetes und ermutigendes Zeichen gegen die anhaltende Hetze im deutschen Fußball gesetzt.
Würzburgs Kwadwo wird beleidigt – die Fans reagieren sofort: „Nazi raus!“

Kommentare