Richterbank wieder komplett

- Trotz Besetzungssperre: Angela Felzmann-Gaibinger kehrt als Direktorin zurück

Ebersberg/München - Die vakante Stelle am Amtsgericht Ebersberg wird wieder besetzt. Angela Felzmann-Gaibinger kehrt als Direktorin an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Nach mehrmaliger kritischer Berichterstattung in der Ebersberger Zeitung hat das Justizministerium nun reagiert.

Eigentlich gilt für die Stelle des pensionierten Direktors am Amtsgericht Ebersberg, Helmut Wittmann, eine Wiederbesetzungssperre. Trotz dieser Sperre die Personaldecke wieder auf den alten Stand zu bringen, das geht nur in "besonderen Fällen". Und ein solcher wurde wohl jetzt für Ebersberg angenommen. Bemängelt wurde in den vergangenen Wochen vor allem, dass für anliegende Rechtsstreitigkeiten keine Verhandlungstermine festgelegt werden konnten. Die verbliebenen Richter waren überlastet.

Felzmann-Gaibinger studierte Jura in München. Ihre erste Anstellung als Richterin führte sie 1975 an das Landgericht Traunstein und ein Jahr später zur Staatsanwaltschaft München I. Nach sechs Jahren am Amtsgericht München kam Felzmann-Gaibinger 1986 an das Amtsgericht Ebersberg. Am 1. Januar 2002 wurde sie als Vorsitzende Richterin an das Landgericht München II berufen.

Dem Landkreis Ebersberg blieb die Richterin jedoch auch nach dem Wechsel in die Landeshauptstadt treu. Denn sie lebte weiterhin hier. Felzmann-Gaibinger ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. In ihrer Freizeit bleibt sie in juristischen Bahnen. Sie liest nämlich gerne Krimis, Frauenkrimis vor allem. "Da gibt es in München sogar einen eigenen Laden", erzählte sie gestern. Als Ausgleich für die Spannung kümmert sich die Juristin um ihren Garten.

Am Montag sei sie von der Nachricht ihrer Versetzung nach Ebersberg überrascht worden. "Ich habe mich sehr gefreut." Ihr neues Amt wird Felzmann-Gaibinger bereits am 15. März antreten. Die offizielle Einführung ist für Ende März vorgesehen. Eine ihrer Hauptaufgaben in Ebersberg wird die Verwaltung des Amtsgerichtes sein. Sie wird zudem für ein volles Richterreferat zuständig. "Was genau, das weiß ich nicht. Ich werde das wohl erst erfahren, wenn ich in Ebersberg anfange." lan

Auch interessant

Kommentare