Schwitzen im Backofen oder auf den Kelten-Thron

Erding: - Erding – Noch bestimmen Handwerker das Bild. Doch sie werden bis zum Wochenende garantiert verschwunden sein. Denn am Samstag, 31. März, um Punkt 9 Uhr fällt der Startschuss: Dann geht Europas größte Thermen- und Saunalandschaft nach neunmonatiger Bauzeit in Betrieb. Gestern wurde das Millionenprojekt der Presse vorgestellt.

Im Zentrum des 12 000 Quadratmeter großen Bades mit 11 000 Quadratmeter Außenbereich befindet sich der Champagner-Pool, der von einer 2500 Quadratmeter großen, vollständig zu öffenen Glaskuppel überspannt wird. Die gläserne Vorderfront ragt stützenfrei 17 Meter in den Himmel. Insgesamt werden dem Gast ab Samstag -die feierliche Eröffnung findet am Freitagabend mit Seiner Königlichen Hoheit Luitpold Prinz von Bayern statt -20 Sauna- und Wellness-Attraktionen zur Verfügung stehen. Die Saunenlandschaft hat damit die dreifache Größe des jetzigen Ausmaßes erreicht.

Unter anderem gibt es eine finnische Keltenthron-Sauna, eine bayerische Zirbelstube, eine isländische Geysirhöhle, aber auch so Ausgefallenes wie eine Backstube: Während des Saunierens kann sich der Besucher eine Semmel backen. Wer etwas Richtiges essen möchte, besucht das Gourmet-Restaurant La Cucina, in dem Guido Stocker, Patron des Schlosses Hohenkammern, das Sagen an den Töpfen hat.

Bei der Vorstellung des Projekts erklärte Investor und Bauherr Josef Wund: "Wir haben die Vision, Wohlfühlen und Freizeit ganz neu zu erfinden." Wellness solle den Status der Vollkommenheit erreichen.

Angesichts der aktuellen Klimaschutz-Debatte wies Wund darauf hin, dass der Energieverbauch mit dem von 1500 Häusern gleichzusetzen sei. Dennoch sei man absolut umweltfreundlich, "da unsere Wärme aus der Erde kommt", so Wund, der am Standort Erding mittlerweile rund 100 Millionen Euro investiert und etwa 600 Arbeitsplätze geschaffen hat.

Noch nicht eröffnet wird der Royal Spa Club. "Wir warten bis Herbst, denn es laufen noch Studien über die Wirkstoffe, die wir einsetzen wollen", erklärte der Inhaber. Er wolle auf Nummer sicher gehen. Auch werde darüber nachgedacht, nicht nur Jahres-, sondern auch Tagesmitgliedschaften anzubieten.

Die Saunalandschaft richtet sich an Gäste ab 16 Jahren. Diese Beschränkung gilt ab Jahresende auf für die reguläre Therme. Dafür könnten sich die Kinder laut Wund im Rutschenparadies Galaxy austoben. Das wird ebenfalls zu Ostern mit dem Testbetrieb beginnen.

Wer die neue Saunalandschaft kennen lernen will, zahlt übrigens nur zwei Euro auf die bisherigen Saunatarife der Therme Erding.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

20 000 Euro für den guten Zweck erspielt
Beim 15. Hallenfußball-Turnier des Lions Club München-Keferloh sind insgesamt über 20 000 Euro zusammengekommen.
20 000 Euro für den guten Zweck erspielt

Kommentare