Stadt kauft Enklave von "Väterchen" Timofej

- Camilla Kraus Stimme klang hell: "Es ist eine Riesenfreude, dass man dieses einmalige Ensemble, diese kleine russische Enklave erhält." Viele Jahre lang hatte sich Kraus um das Dörfchen von "Väterchen" Timofej auf dem Olympiagelände gekümmert. Gestern nun, einen Monat nach dem Tod des russischen Einsiedlers vom Oberwiesenfeld, verkündete die Stadt, sie habe das rund 4500 Quadratmeter große Areal mit der bekannten "Ost-West-Friedenskirche" vom Freistaat gekauft.

Der Preis stehe noch nicht fest - aber es werde ein ziemlich günstiger "Grünflächenpreis" sein, sagte RathausSprecher Stefan Hauf. Und lobte das Entgegenkommen des vorigen Eigentümers, des bayerischen Finanzministeriums. Nun könne München selbst über das Grundstück "in bester Lage" entscheiden und den Erhalt des Dörfchens einfacher organisieren.<BR><BR>Eine wichtige Rolle soll der Verein "Stiftung Ost-West-Kirche" spielen, für den nach der Sommerpause ein Beirat aus Stadt-, Stadtrats- und Bezirksausschuss-Vertretern gebildet wird. Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) teilte mit, er freue sich sehr darüber, dass Väterchen Timofejs Erbe "öffentlich zugänglich bleibt".<BR><BR>Für sein Entgegenkommen bekommt Bayern den Platz vor dem Nationalmuseum von der Stadt zurück. Dank einer Geldspritze des Vereins "Freunde des Nationalmuseums" wird die derzeit als Parkplatz dienende Fläche bis zum 150. Jubiläum des Museums im nächsten Jahr neu gestaltet werden. Die Kosten werden sich Stadt und Staat teilen. CSU-Finanzminister Kurt Faltlhauser sagte gestern zu, dass der Freistaat "die Betriebs- und Folgekosten" übernehmen werde.<BR><BR>Während Rathaus-Sprecher Hauf von einer "Win-win-Situation" sprach, war Camilla Kraus einfach nur selig. "Der Ort ist ein wunderbares Symbol des Friedens", sagte sie. Timofej Wasiljewitsch Prochorow wusste genau, warum er seine Basilika 1952 dorthin baute: Sie steht auf dem Fundament einer ehemaligen Flakanlage.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story
Der Erfolgslauf des VfB Eichstätt hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Die Mattes-Elf thront an der Spitze der Regionalliga und das im erst zweiten Jahr nach dem …
„Nicht allein mein Verdienst“: Eichstätt-Coach Mattes spricht über die Erfolgs-Story

Kommentare