Mit dem Verein alt geworden

- VON CORNELIA HARTMUTH Vierkirchen - Josef Mairiedl, das einzige noch lebende Gründungsmitglied des Vierkirchener Sportvereins, hat am vergangenen Montag seinen 95. Geburtstag gefeiert. Das langjährige Ehrenmitglied des Vereins wurde zuletzt bei der 75-Jahrfeier des SCV vergangenes Jahr geehrt. Aufgewachsen ist Josef Mairiedl zusammen mit vier Brüdern und vier Schwestern auf einem kleinen landwirtschaftlichen Anwesen in Großinzemoos.<BR>

<P>Der Maurer-Galli-Sepp mit Hausnamen heiratete 1936 die Huitn-Maria, geborene Scheerer, aus Biberbach. Mit ihr zog er zwei Buben und ein Mädchen auf. Inzwischen hat er fünf Enkel und sieben Urenkel. Doch leider konnte er wegen den Folgen einer Kriegsverletzung die Stimmen seiner Kinder nie hören: Seit 1948 ist Mairiedl taub. "Ich habe noch nie mit meinem Vater geredet", bedauert deshalb sein jüngster Sohn Herbert. Ein Austausch sei nur mit der Schreibmaschine und einem Block möglich.<P>Trotz seiner schweren Behinderung arbeitete Mairiedl als Schuhmacher in der Vierkirchener Sportschuhfabrik Hanwag. Sein Hobby war schon in seiner Jugendzeit das Fußballspielen. Viele Jahre verfolgte das Gründungsmitglied des SCV jedes Heimspiel des Vereins von der Trainerbank aus.<P>Mit seiner Frau Maria feierte er 2001 die Eiserne Hochzeit. Seit ihrem Tod im Jahr 2003 ist Josef Mairiedl ein Pflegefall. Er wird von seinem Sohn Herbert und dessen Frau Esilda versorgt. Seine liebste Beschäftigung ist schon seit Jahren die tägliche Lektüre des Münchner Merkurs: "Der Merkur ist wie eine Bibel für ihn - er fängt morgens um acht Uhr an und hört erst am Abend mit dem Lesen wieder auf", erzählt sein Sohn.<P>Der Jubilar war neben seiner 75-jährigen Mitgliedschaft im SCV 56 Jahre lang Mitglied im VDK und rund 40 Jahre im örtlichen Krieger- und Soldatenverein. An seinem hohen Geburtstag waren neben Bürgermeister Heinz Eichinger auch die Vereinsvertreter zum Gratulieren gekommen.<P>Glückwunschpost hat er vom Bayerischen Ministerpräsidenten, der Erzdiözese und sogar bis aus Chile von einer Verwandten bekommen. Seinen 95. Geburtstag feierte Josef Mairiedl im Familien- und Freundeskreis.<P><P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Manuel Amon: „Ich stehe immer richtig“
18 Buden hat er schon gemacht. Jetzt will der Pförringer Manuel Amon seine Mannschaft zum Aufstieg schießen. Wenn möglich, ohne Relegation.
Manuel Amon: „Ich stehe immer richtig“
SCR will Platz vier, nur darum geht’s
Sechs Erfolge in Serie: Der SC Riessersee ist in der Spitzengruppe der Oberliga angekommen. Jetzt soll Platz vier her, um in die Playoffs mit einem Heimspiel zu starten. 
SCR will Platz vier, nur darum geht’s
SCR in der Spitzengruppe angekommen
Überzeugender Auftritt in Memmingen: Der SC Riessersee gewinnt am Memminger Hühnerberg und ist nur noch einen Punkt von Platz vier entfernt.
SCR in der Spitzengruppe angekommen
Ein Sieg des Selbstvertrauens
Der SC Riessersee spielt Eishockey mit Ruhe, Überzeugung und dem Vertrauen in die eigene Stärke. Auch gegen Top-Team Deggendorf. 
Ein Sieg des Selbstvertrauens

Kommentare