"Wir sind ein kleines, agiles Völkchen wie damals die Gallier"

- Dorfen (ab) - Eigentlich sind Dominik Bart und Imogen Spadt Auftritte in aller Öffentlichkeit gewohnt: Die Konzertmappen des zwölfjährigen Kontrabassisten aus Thalheim und seiner fünf Jahre älteren Kollegin aus Hohenpolding werden von Monat zu Monat dicker. Doch das vergangene Wochenende brachte dann doch ganz besondere Begegnungen für die beiden Schüler der Kreismusikschule (KMS) Erding: Die beiden "Jugend musiziert"-Preisträger spielten beim 10. Aktionstag "Kontrabass" mit Schülern aus ganz Bayern an der Münchner Musikhochschule. <BR>

Während Imogen, begleitet von Lene Naab am Klavier, eine anspruchsvolle moderne Sonatine im historischen Musikhochschulsaal meisterte und dafür viel Applaus erntete, begeisterte Dominik das Publikum mit einer lässigen Barpiano-Nummer und eigener Begleit-Combo. Beide führen seit fast fünf Jahren bei KMS-Lehrer Georg Karger an der Außenstelle Dorfen den Bassbogen.<P>Im Rampenlicht standen aber auch der Nachwuchs am Mini-Bass, darunter die Dorfener Ferdinand Widl, Corinna Gratzl und Luisa Berger. Noch vor zehn Jahren hatte zur Premiere des Aktionstags kein Kind an der renommierten Hochschule vorgespielt. Eine Dekade später zupfen und streichen 25 Schüler zwischen fünf Jahren und Volljährigkeit ein buntes Programm.<P>"Natürlich ist der Kreis der Mini-Bassisten im Vergleich zu anderen Instrumentalgruppen derzeit noch überschaubar klein. Aber wir sind ein kleines agiles Völkchen wie damals die Gallier", erklärt Stephan Bauer, Chef der Pädagogischen Arbeitsgemeinschaft Kontrabass im Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen (PAK Bayern). "Was da kommt, ist eine ganz unglaubliche Entwicklung", erklärt Professor Klaus Trumpf, Chef der Kontrabass-Abteilung an der Münchner Hochschule für Musik und Theater. <P>Für die zierlichen Körper und zarten Hände haben findige Instrumentenbauer kleinformatige Bässe entwickelt und handgefertigt. Damit die Eltern künftiger Nachwuchsbassisten nicht abgeschreckt werden, stellt die KMS Erding ihren Schülern den Minibass in den ersten beiden Unterrichtsjahren kostenfrei zur Verfügung.<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dominik Walser: „E-Sport schärft die Sinne und die Konzentration“
Dominik Walser tritt bei der eFootball-League des BFV an. Er ist E-Sportler und Kapitän des FSV Inningen. Im Interview spricht er über die Faszination eSport.
Dominik Walser: „E-Sport schärft die Sinne und die Konzentration“
Julian Trautwein: „Ich habe schon drei Controller wegen Fifa zerstört“
Am kommenden Samstag startet die „BFV e football League“. Das ist der erste offizielle eFootball-Ligaspielbetrieb. Julian Trautwein tritt für den FC Vilshofen an.
Julian Trautwein: „Ich habe schon drei Controller wegen Fifa zerstört“
Würzburgs Kwadwo wird beleidigt – die Fans reagieren sofort: „Nazi raus!“
Mit Zivilcourage gegen Rassismus. Fans von Preußen Münster haben ein viel beachtetes und ermutigendes Zeichen gegen die anhaltende Hetze im deutschen Fußball gesetzt.
Würzburgs Kwadwo wird beleidigt – die Fans reagieren sofort: „Nazi raus!“
Schiedsrichter brauchen Verstärkung 
In wenigen Wochen rollt der Ball auf den Plätzen im Oberland wieder – ein idealer Zeitpunkt, um eine Laufbahn als Referee einzuschlagen.
Schiedsrichter brauchen Verstärkung 

Kommentare