WM-Chaos soll geklärt werden

- Der Untersuchungsausschuss gegen die Ex-Kultusministerin Monika Hohlmeier (CSU) soll noch im Februar fortgesetzt werden. Einstimmig sprach sich der Landtag für eine Erweiterung des Fragenkatalogs auf das Chaos bei der Task Force zur Vorbereitung des WM-Rahmenprogramms aus. Der Oberste Rechnungshof hatte hier eine chaotische Planung, Kostenüberschreitungen und Rechtsbruch bei der Auftragsvergabe kritisiert. Die Task Force stand unter der Zuständigkeit der Strauß-Tochter. Ausschusschef Engelbert Kupka (CSU) rechnet damit, dass die Untersuchung bis zur Sommerpause abgeschlossen werden kann. Letzter Zeuge soll Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) sein.mk<BR>

<P>Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause sagte, das WM-Chaos sei nur ein weiteres Beispiel für das Missmanagement in Hohlmeiers Haus.<P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spontane Aktion auf der Autobahn: Porsche-Fahrer erklärt irren Einfall - „Ein Kumpel von mir hat ...“
Aktuell kursiert ein kurioses Video im Netz. Es zeigt, wie ein Porsche-Fahrer auf der Autobahn seinen Vordermann anruft und beleidigt.
Spontane Aktion auf der Autobahn: Porsche-Fahrer erklärt irren Einfall - „Ein Kumpel von mir hat ...“
ASV Dachau ringt VfB Hallbergmoos nieder - SE Freising bezwingt Tabellenführer
Die Landesliga Südost ist ausgeglichen wie noch nie – ein Drittel aller Teams befinden sich aktuell im Titelkampf.
ASV Dachau ringt VfB Hallbergmoos nieder - SE Freising bezwingt Tabellenführer
Absteiger FC Pipinsried bleibt das Maß aller Dinge - FC Ismaning mit einem Punkt für die Moral
Der FC Pipinsried bleibt in der Bayernliga Süd das Maß aller Dinge. Am Samstag zeigte die Mannschaft des Trainerduos Fabian Hürzeler/Muriz Salemovic dem formstarken TSV …
Absteiger FC Pipinsried bleibt das Maß aller Dinge - FC Ismaning mit einem Punkt für die Moral

Kommentare