+
Fünf Schläge hat Bürgermeister Falk Sluyterman für den Fassanstich gebraucht. 

156. Volksfest in Schongau

Nach fünf Schlägen: "O zapft is!"

  • schließen

Schongau - Mit fünf kräftigen Schlägen hat Schongaus Bürgermeister Falk Sluyterman das Schongauer Volksfest eröffnet. 

„O zapft is!“ Mit dem Yorckscher Marsch sind die Schongauer am Donnerstagabend in ihr 156. Volksfest gestartet. Nach dem traditionellen Standkonzert auf dem Marienplatz marschierten Musiker, Trachtler und – zum Leidwesen des Organisators Ronny Grubart – nur sehr wenige Besucher in zivil hinunter zum Festgelände. 

Fotos: Das Schongauer Volksfest ist gestartet

Die Herren Politiker, Bürgermeister Falk Sluyterman sowie Vize Tobias Kalbitzer, die beide in fescher Schongauer Volltracht gekleidet waren, durften in der königlichen Ehrenkutsche von Franz Reßle Platz nehmen. Am Bierzelt angekommen, rückte Sluytermans großer Auftritt immer näher: Der Fassanstich – das erste Highlight bei jedem Volksfest. Alle beobachteten mit Argusaugen, ob er die sechs Klopfer vom Vorjahr toppt. Und? Geschafft! Nach fünf kräftigen Schlägen hieß es: „O zapft is!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katze kopfüber in Altöl getaucht
Diese Meldung lässt jeden Tierfreund erschauern: Ein bisher unbekannter Täter hat in Burggen eine Katze fürchterlich gequält.
Katze kopfüber in Altöl getaucht
Soier Gaudiwurm – da geht’s heiß her
Alaaf und Helau und ein dreifaches, kräftiges Soien, Soien, Soien. Bei strahlend blauem Himmel zog der mächtige Gaudiwurm mit buntem Themenmix durch das Mühlendorf, …
Soier Gaudiwurm – da geht’s heiß her
Neuer Leichenwärter in Hohenfurch
20 Jahre lang übte Johann Linder in Hohenfurch das Amt des Leichenwärters aus. Nun wurde auf seinen eigenen Wunsch hin von Bürgermeister Guntram Vogelsgesang ein …
Neuer Leichenwärter in Hohenfurch
„The Meteors“ und ihr weißes Cabrio
Die 60er-Jahre sind die Zeit der Livemusik. Egal ob zum Tanztee gebeten wird oder zum Stadlfest: Tanz- oder Beatgruppen sind das Höchste aller musikalischen Gefühle. …
„The Meteors“ und ihr weißes Cabrio

Kommentare