+
Umzug wenigstens zeitweise ohne Regen: Trachtler D’Lechgauer Prem.

89. Gautrachtenfest in Bidingen

4000 Teilnehmer in schmucken Trachten

Bidingen - 35 Trachtenvereine, 27 Musikkapellen, vier Trommlerzüge und Abordnungen aller örtlichen Vereine sowie 20 Festwagen und Landauer bildeten den gut vier Kilometer langen Zug für das 89. Gautrachtenfest des Oberen Lechgaues in Bidingen.

Zusammen waren es über 4000 Teilnehmer in ihren schmucken Trachten. Bestaunt wurden sie von den Zuschauern, die links und rechts die Straßen im Ortsbereich von Bidingen säumten.

Nach 1966 und 1993 hat Bidingens Trachtenverein Kaltentaler zum dritten Mal ein Gautrachtenfest organisiert. Bereits 1939 war der 1933 gegründete Trachtenverein Gastgeber eines Heimatfestes, wie es damals hieß. 177 Mitglieder zählt der Bidinger Trachtenverein mit Vorständin Angelika Rauch.

An Lob für die gesamte Organisation hat es nicht gemangelt. Walter Sirch, Gauvorstand des Oberen Lechgaues, sagte „ein Fest, das hervorragend und engagiert organisiert wurde“. Max Bertl, erster Vorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes, meinte, „einfach großartig, dass ein so kleiner Verein ein derart großes Fest ausrichtet. Respekt.“

Maria Rita Zinnecker, Landrätin Ostallgäu, ist von diesem Fest „einfach nur beeindruckt“. Zu den 35 teilnehmenden Vereinen aus dem Altlandkreis Schongau gehörten auch die Trachtenvereine aus Steingaden, Prem und Wildsteig, Urspring, Wies, Rottenbuch und Schongau.

89. Gautrachtenfest in Bidingen: Bilder

Übrigens – der kurze aber heftige Schnürlregen während des Umzuges hat Teilnehmer und Zuschauer in keinster Weise beeindruckt. Nach dem Umzug durch das Dorf fanden sich die Trachtler zum gemütlichen Teil in der Festhalle ein.

Walter Kindlmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„The Meteors“ und ihr weißes Cabrio
Die 60er-Jahre sind die Zeit der Livemusik. Egal ob zum Tanztee gebeten wird oder zum Stadlfest: Tanz- oder Beatgruppen sind das Höchste aller musikalischen Gefühle. …
„The Meteors“ und ihr weißes Cabrio
Schulz-Effekt auch im Landkreis
Vier Wochen nach der Kanzlerkandidaten-Nominierung von Martin Schulz meldet die SPD einen steilen Anstieg bei den Mitgliederzahlen. Doch auch andere Parteien vermelden …
Schulz-Effekt auch im Landkreis
Landjugend Bernbeuren räumt beim Bischof-Simpert-Preis ab
Die Katholische Landjugend Bernbeuren wurde als der Abräumer des Bischof-Simpert-Preises 2016 bezeichnet, denn sie konnte als Verein nicht nur den Spirituellen …
Landjugend Bernbeuren räumt beim Bischof-Simpert-Preis ab
Peiting bleibt Weiberfaschings-Hochburg
Die traditionellen Peitinger Weiberfaschings-Events liefen am Donnerstagabend an drei Standorten auf vollen Touren. Allerdings nicht überall gleich gut besucht.
Peiting bleibt Weiberfaschings-Hochburg

Kommentare