+
Sie verkaufen an ihrem Stand die spendierten Adventskränze: Sandra, Anna-Lena, Pascal und Michi. Fündig wurden Helmi und Josef Kula.

Adventsbasar im Tierheim

Erlös wichtig für Investitionen

Schongau – Nein, den Weg zum Adventsbasar im Schongauer Tierheim konnten die Besucher am Samstag und Sonntag nicht verfehlen. Das Hundegebell hat schon von weitem die grobe Richtung angezeigt.

Und gelohnt hat sich der Besuch allemal. Ein kleiner Weihnachtsmarkt, die Tombola mit recht lukrativen Gewinnen, vegetarische Speisen gab es, Kaffee und reichlich Kuchen. Im kleinen Zelt von Martina Kolb, sie ist ehrenamtliche Mitarbeiterin im Tierheim, waren die Spenden von Tierfreunden fein säuberlich aufgereiht. Weihnachts- und Christbaumschmuck, Spiele und eine große Auswahl an Büchern.

Janine Weigelt, Vorsitzende des rund 600 Mitglieder zählenden Tierschutzvereins Weilheim-Schongau, wurde an beiden Tagen unterstützt von Mitarbeitern des Tierheimes, Mitgliedern der Tierrettung Oberland und ehrenamtlichen Mitgliedern des Vorstandes. Der Erlös aus dem Adventsbasar kann gut gebraucht werden, weil im kommenden Jahr etliche Investitionen notwendig sind. So muss der Kleintierbereich komplett erneuert, eventuell sogar angebaut und der Quarantäne-Bereich für Hunde und Katzen den neuesten Bestimmungen angepasst werden. Auch generelle Instandsetzungsarbeiten stehen an. Derzeit werden 20 Hunde (vier verhaltensauffällig), 45 Katzen, sieben Meerschweinchen, zwei Hasen und eine Landschildkröte im Tierheim von den sechs Mitarbeitern um Leiterin Elke Keller versorgt. 

Walter Kindlmann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stromtrasse: Entscheidung fällt bald
Mit Spannung warten vor allem die Bürger von Schwabbruck und Schwabsoien auf die neuen Pläne der Lechwerke AG zur Streckenführung der gestoppten Strom-Trasse südlich von …
Stromtrasse: Entscheidung fällt bald
Erster Sprung ins 18 Grad kalte Wasser
Nach dem Schongauer Spaßbad Plantsch und dem Peitinger Wellenfreibad hat heute in Altenstadt das dritte Freibad im Schongauer Land seine Pforten geöffnet. Ein Quartett …
Erster Sprung ins 18 Grad kalte Wasser
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Weilheim - Dem beherzten Eingreifen eines Weilheimers (30) ist es zu verdanken, dass eine 20-jährige Münchnerin am Mittwoch nicht im Dietlhofer See ertrunken ist. Der …
20-Jährige vor dem Ertrinken gerettet
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen
In wenigen Tagen startet das mittlerweile dritte Street Food-Festival in Schongau. Was viele bedauern, nicht zuletzt die Werbegemeinschaft Altstadt: Besucher müssen sich …
Lieber ausweichen, als für Ärger sorgen

Kommentare