+
Symbiose zwischen klassischem Systemhaus und IT-Lösungen, ergänzt durch Spezialisten aus den Bereichen Grafik, Text und Web: Systemhaus Schongau um (von links) Sabine Klauser, Gesellschafter Jesse Frank, Gesellschafter Alexander Klauser und freie Grafikerin Vera Vogel.

Durchstarten in neuen Räumlichkeiten

Alles aus einer Hand, unter einer Nummer: Systemhaus Schongau

IT-Lösungen, EDV, Büro- und Kopiertechnik, Grafik, Text und Web - maßgeschneiderte Lösungen finden Kunden bei Jesse Frank sowie Sabine und Alexander Klauser.

Schongau – Eine Symbiose ist per Definition ein Zusammenschluss von Lebewesen verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen. So gesehen darf dieser Begriff für das Systemhaus Schongau gelten, vereinen sich dahinter doch Jesse Frank, IT-Service & Consulting und das 55-jährige Know-how von Klauser Bürotechnik.

Systemhaus Schongau startet nach Umzug durch

Schon lange hatten Sabine und Alexander Klauser gemeinsam mit Jesse Frank den Wunsch nach einer Zusammenlegung. Nun, nach Bezug der eigenen idealen Räumlichkeiten im ehemaligen Raiffeisenbank-Gebäude in der Münzstraße, kann diese Symbiose ihre Arbeit aufnehmen: seit 13. September firmieren alle drei unter dieser Adresse als Systemhaus Schongau.

Es gibt in dieser Sache aber noch einen weiteren Nutznießer, denn gerade Kunden profitieren von der Kompetenzbündelung, die alles abdeckt, was ein Büro zum effektiven Arbeiten benötigt. Gemeinsam bietet das Systemhaus Schongau damit maßgeschneiderte Lösungen, stets auf Basis zukunftsfähiger und standardisierter Technologien, von der Firmenausstattung bis hin zur Onlinepräsenz, von Kommunikationstechnik, Kopiertechnik über Hardware bis hin zu IT-Sicherheit und Datenrettung – und steht zudem als Schnittstelle zwischen Benutzer, Programmierer und Spezialisten.

Alles aus einer Hand, einem Ansprechpartner und unter einer Telefonnummer

Viele öffentliche Einrichtungen, Schulen, aber auch Kanzleien kann das Systemhaus Schongau bereits seit Jahren zum Kundenstamm zählen; sie alle wissen den Umgang mit ihren höchst sensiblen Daten in besten Händen, schätzen ebenso die Transparenz und sorgfältigste Dokumentation. Mit der Produkterweiterung auch in Richtung Grafik und Design, Redaktion und PR hat sich das Systemhaus Schongau weiteren Themenfeldern verschrieben – und damit wohl ein Alleinstellungsmerkmal im näheren Umland. Allen Fachbegriffen zum Trotz verstehen sich Sabine und Alexander Klauser sowie Jesse Frank als Anlaufstelle auch für die kleineren Aufgaben, im Kopierzentrum wie Plankopien und Kopien aller Art, bei Drucksachen wie Visitenkarten, Flyern und Faltblättern - und das mitten im Herzen der Schongauer Altstadt. Die Standortfrage war für alle drei eine Herzensangelegenheit, gerade hier sehen sie Potential und sie wollen mithelfen, die Altstadt attraktiver zu machen.

Systemhaus Schongau: Impressionen

Kommen Sie vorbei zur Neueröffnung am Montag, 1. Oktober

Zur Neu- bzw. Wiedereröffnung lädt das Systemhaus Schongau am Montag, 1. Oktober, alle Kunden und Interessierten, die sich mit dem Systemhaus verbunden fühlen, auf ein Glas Sekt in die Geschäftsräume in der Münzstraße 29 ein. Passgenau kann Klauser Bürotechnik dazu 55-jähriges Firmenjubiläum begehen. "Wir feiern unseren Umzug, unsere Vision und freuen uns auf alle, die dabei sein wollen", fasst Sabine Klauser im Namen des Systemhaus' Schongau zusammen. Wer nicht mehr so lange warten möchte, dem stehen die Türen auch jetzt bereits offen; seit 13. September ist das Systemhaus Schongau in dieser Räumlichkeit in der Münzstraße zu finden. 

Regine Pätz

Kontakt

Systemhaus Schongau
Münzstraße 29
86956 Schongau
Tel: 08861 - 930093
Mail: info@systemhaus-schongau.de
Web: www.systemhaus-schongau.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Altar wird zum Symbol für Jesus Christus
Der Abschluss der Renovierung des Welfenmünsters ist in Steingaden mit einem Festwochenende gefeiert worden. Den Höhepunkt bildete die Weihung des neuen Altars und Ambo, …
Altar wird zum Symbol für Jesus Christus
Eine Saison als Senn: Wie es dem Schwabbrucker Samuel Graf auf einer Schweizer Alm erging
Drei Monate lang hatte er einen 13-Stunden-Tag und ist um zehn Kilogramm abgemagert. Dennoch würde Samuel Graf am liebsten sofort wieder die Koffer packen und zurück auf …
Eine Saison als Senn: Wie es dem Schwabbrucker Samuel Graf auf einer Schweizer Alm erging
Bläserklasse der Apfeldorfer Grundschule: So beliebt ist das neue Angebot
Die Grundschule Apfeldorf-Kinsau hat jetzt eine eigene Bläserklasse. Und die erfreut sich gleich größter Beliebtheit: 24 Buben und Mädchen lernen dort nun ein …
Bläserklasse der Apfeldorfer Grundschule: So beliebt ist das neue Angebot
Asylbewerber kicken für den SV Herzogsägmühle: Wie Fußball Welten verbindet
Weit weg von ihrem Zuhause haben Flüchtlinge beim SV Herzogsägmühle eine sportliche Heimat gefunden. Ein Bericht über ein besonderes Integrations-Projekt, bei dem der …
Asylbewerber kicken für den SV Herzogsägmühle: Wie Fußball Welten verbindet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.