+
Oberstleutnant Christian Schoebel, Leiter des Ausbildungsstützpunkt Luftlande und Lufttransport in Altenstadt, beglückwünscht Karl-Heinz Tasch zu seinem 25 000. gepackten Fallschirmsystem.

Ausbildungsstützpunkt LL/LTrsp

Karl-Heinz Tasch hat 25 000 Fallschirme gepackt

Fallschirmpacker Karl-Heinz Tasch hat es geschafft! Kürzlich hat er sein 9. Fallschirmsystem an diesem Tag und damit insgesamt 25 000 Fallschirmsysteme gepackt.

Altenstadt – Karl-Heinz Tasch ist ein Urgestein im Fallschirmgerätezug am Ausbildungsstützpunkt LL/LTrsp in Altenstadt. Alles nahm im Juli 1994 seinen Lauf, als der Pionier Tasch nach seiner allgemeinen Grundausbildung nach Altenstadt versetzt wurde. Nach erfolgreicher Teilnahme am Fallschirmspringerlehrgang und den Fallschirmpackerlehrgängen für Personenfallschirme, Freifallgleitfallschirme, Lastenfallschirme und Lastenausziehschirme hieß es packen, packen, packen…

Für fast alle Fallschirmsysteme sind etwa eine Stunde Arbeitszeit veranschlagt, bei den ca. 300 Quadratmeter großen Lastenfallschirmen (1000 kg) arbeitet man zu dritt in einem Trupp.

Im Oktober 1999 wurde Tasch nach seiner aktiven Dienstzeit und ca. 4000 gepackten Fallschirmsystemen als Arbeitnehmer bei der Bundeswehr in Altenstadt eingestellt – natürlich im Fallschirmgerätezug. Seither packt er fleißig Tag für Tag Fallschirmsysteme mit gleichbleibend hoher Qualität. Eingesetzt als Vorhandwerker übernimmt er ständig Verantwortung, egal ob in Deutschland, der USA oder wo ihn sein Weg als Fallschirmpacker vom Fallschirmgerätezug noch hinführen wird.

„Wir gratulieren Herrn Tasch zu dieser großartigen Leistung und wünschen ihm weiterhin gutes Gelingen und glühende Packhacken“, schreibt Hauptmann Mario Hertel. (sn)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Den Beamten wollte er weismachen, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben. Stattdessen waren es aber Amphetamine, die der Essenslieferant geschluckt hat. Der …
23-Jähriger liefert unter Drogen Essen aus
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
„Bauen, Bauen, Bauen und nochmal Bauen!“, fordert die Bayerische Staatsregierung von Städten und Gemeinden. Wohnraum wird im Freistaat immer knapper. Wir wollen in …
Kinsau bietet auch Auswärtigen Bauplätze
Einbrecher um 1.15 Uhr im Pflegeheim: „Wollte nur meine Oma besuchen“
Ein dreister Einbrecher ist in der Nacht zu Freitag auf frischer Tat im Schongauer Heiliggeist-Pflegeheim ertappt worden - offenbar so früh, dass er noch nicht …
Einbrecher um 1.15 Uhr im Pflegeheim: „Wollte nur meine Oma besuchen“
Nicht abgeholte Kinder Fall für Polizei?
In Schongaus städtischen Kindergärten werden Kinder, die von ihren Eltern nicht rechtzeitig abgeholt werden, notfalls dem Jugendamt oder sogar der Polizei übergeben. Das …
Nicht abgeholte Kinder Fall für Polizei?

Kommentare