Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
1 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
2 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
3 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
4 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
5 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
6 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
7 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.
8 von 11
Kurioser Einsatz für die Feuerwehr: Eine Kuh musste aus einer Futtergrube gerettet werden.

Kuriose Rettung

Zu gierig? Kuh fällt in Futtergrube - Feuerwehr muss sie befreien

  • schließen

War das Frühstück nicht reichhaltig genug? Am Mittwochmorgen fiel eine Kuh in die Futtergrube. Alleine konnte sich das Tier nicht mehr befreien. 

Altenstadt - Kurioser und aufwendiger Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Altenstadt. Am frühen Morgen musste sie zu einem Hof ausrücken, weil eine Kuh in die Futtergrube gefallen war. „Das Tier fühlte sich dort pudelwohl“, erklärte Kreisbrandmeister Johann Deschler gegenüber unserer Redaktion. 

Das vereinfachte die Rettung. Zusätzlich verabreichte ein Tierarzt der Kuh noch Beruhigungsmittel, um die Gefahr für die Einsatzkräfte zu minimieren. 

Rund eineinhalb Stunden brauchten die Retter, um die Kuh mit dem Bagger wieder aus dem „Futterparadies“ zu heben. Der Landwirt hat nun eine Anekdote mehr zu erzählen...

Eine kuriose Kuh-Rettung gab es im Juni auch bei Kochel am See. Die Kuh Sophie steckte mit dem Kopf in einer Deichsel fest, wie Merkur.de berichtete.

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Wildsteig
340 Bulldogs, 38 Autos und 54 Mopeds: Oldtimertreffen feiert Teilnehmer-Rekord
Zahlreiche Besucher hat die Landjugend Wildsteig in Zusammenarbeit mit den Oldtimerfreunden Rottenbuch-Wildsteig am vergangenen Festwochenende in und am Festzelt in …
340 Bulldogs, 38 Autos und 54 Mopeds: Oldtimertreffen feiert Teilnehmer-Rekord