1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schongau
  4. Altenstadt

Neues Baugebiet in Altenstadt für Gewerbe und Wohnungen

Erstellt:

Von: Elena Siegl

Kommentare

In Altenstadt, zwischen Südlicher Römerstraße und Köllenweg, soll das Baugebiet entstehen.
In Altenstadt, zwischen Südlicher Römerstraße und Köllenweg, soll das Baugebiet entstehen. © Gemeinde

Zwischen Südlicher Römerstraße und Köllenweg in Altenstadt soll gebaut werden. Sowohl Gewerbe als auch Wohnhäuser können dort entstehen.

Altenstadt – Neue Wohnhäuser und Betriebe sollen in Altenstadt zwischen Südlicher Römerstraße und Köllenweg entstehen. Vom Grundstücksbesitzer kamen klare Signale, darüber zu verhandeln, die Fläche zu einem Baugebiet zu machen – und die Gemeinde Altenstadt ließ sich nicht lange bitten. Schließlich ist die Nachfrage nach Wohnraum groß – und eine Fläche im Ortsinneren bringt einige Vorteile mit sich: „Die Infrastruktur ist bereits vorhanden. Kanäle und Straßen sind schon da“, zählte Bürgermeister Albert Hadersbeck beispielsweise in der jüngsten Gemeinderatssitzung auf. Der Rathauschef sagte außerdem: „Bevor neue Gebiete aufgemacht werden, sollten erst unerschlossene Flächen im Ort ins Auge gefasst werden.“

Die Gemeinde hat Landschaftsarchitekt und Stadtplaner Martin Eberle vom Büro eberle.Plan mit den Planungen beauftragt und den ersten Entwurf auch schon mit dem Bauamt abgeklärt – schließlich soll das Vorhaben eine Aussicht auf Genehmigung haben. Der Plan wurde nun erstmals öffentlich besprochen.

Neues Baugebiet in Altenstadt in drei Bereiche unterteilen

Das Baugebiet befindet sich südlich des großen Lagers des Musikhauses Kirstein. Daher ist eine Gesamtmischfläche vorgesehen, die Architekt Martin Eberle in drei Abschnitte unterteilt hat: Im Norden (Teilbereich B) sollen auf mindestens 60 Prozent der Fläche Gewerbe ihr Zuhause finden – 40 Prozent bleiben demnach für Wohnungen.

Im mittleren Bereich (A) entstehen vor allem Wohnungen – allerdings ist auch hier die Ansiedlung von Gewerbebetrieben möglich. „Zum Beispiel Büros“, erklärte Bürgermeister Albert Hadersbeck. Im südlichen Bereich (C) sind Wohnungen hingegen komplett ausgeschlossen. Insgesamt beträgt die Fläche des Baugebiets circa 9000 Quadratmeter.

In den Planungen hat Martin Eberle neben einem Fußweg auch einen Radweg vorgesehen. Die Gemeinde möchte Radfahren weiterhin attraktiver machen.

Die Bauherren hätten eine große Gestaltungsfreiheit, so Eberle. Vorgegeben ist allerdings zum Beispiel, dass die Gebäude einen Abstand von mindestens sieben Metern zur Südlichen Römerstraße sowie mindestens sechs Meter Abstand zum Köllenweg haben müssen.

Eine Ausnahme gilt für unterirdische Bauten wie Keller und Tiefgaragen. Der Platz soll optimal genutzt werden können. Ein Abstand von fünf Metern zur Grundstücksgrenze genügt, erläuterte Eberle den Gemeinderäten, die hierzu keine Einwände hatten.

Neues Baugebiet in Altenstadt: Lärmbelastung soll gering gehalten werden

Bei den Planungen für das Baugebiet wurde bereits der Immissionsschutz berücksichtigt. Vor allem zum Schutz der Nachbarn wird festgelegt, dass produzierende Gewerbe, von denen Lärm zu erwarten ist, beim Bauantrag ein eigenes Lärmschutzgutachten mit einreichen, erklärte Hadersbeck. So hat die Gemeinde die Möglichkeit, dieses noch einmal zu überprüfen und die Lärmbelastung gering zu halten.

Der Bebauungsplan, der vom Gemeinderat einstimmig beschlossen wurde, wird nun ins Verfahren gebracht, so Bürgermeister Hadersbeck. Außerdem müssen unter anderem noch die Träger öffentlicher Belange zu den Plänen befragt werden.

„Der Bebauungsplan wird wohl noch öfters Thema im Gemeinderat sein“, erklärte Hadersbeck, der damit rechnet, dass erste Bauanträge im Laufe des kommenden Jahres entgegengenommen werden können.

Lesen Sie auch: Am Sonntag, 15. März 2020 finden die nächsten Bürgermeisterwahlen in Bayern statt. Hier finden Sie alle Bürgermeister-Kandidaten in der Region Schongau.

Außerdem interessant: Neues Konzept für Garnelenzucht in Altenstadt: Betreiber setzt jetzt auf Hochseecontainer

Und hier gibt es weitere Nachrichten aus Schongau und Umgebung

Auch interessant

Kommentare