+
Vor den interessierten Mädchen und Buben der Grundschule Altenstadt: Autorin Diana Hillebrand veranschaulichte mit den Originalbildern in Collagetechnik die Entstehung ihrer Bücher.

Autorin Diana Hillebrand in der Grundschule Altenstadt

Altenstadter Mädchen und Buben im Bann der Paula-Serie

Mit einer extra gestalteten Bilderwand ist Autorin Diana Hillebrand in der Grundschule in Altenstadt empfangen worden. Die vier Klassen hatten sich nämlich schon vor der Lesung über die Kinderinternetseite der Paula-Reihe informiert und Malvorlagen heruntergeladen.

Altenstadt – Rektorin Anja Mroß begrüßte die Wahl-Münchnerin in der Aula, und Hillebrand startete mit der Einführung ihrer Hauptperson – der kleinen Paula.

Wortgewandt und spannend packte die Autorin 18 Münchner Museen in ihr Werk „Paula und die geheimnisvolle Miss Bloom“. Und wer schon einmal im Ägyptischen Museum war, der konnte in der vorgelesenen Passage genau nachfühlen, wo sich die Heldin im Buch gerade befand. Da auch ihr Freund Luca eine wichtige Rolle spielt, ist das Buch aber nicht nur für Mädchen, sondern auch Buben geeignet.

Dass ihre Geschichten immer an Orten spielen, die es tatsächlich gibt, ist Hillebrand sehr wichtig, daher nimmt auch die Recherche zu ihren Büchern die meiste Zeit in der Entstehungsphase ein. Fast unbemerkt eigneten sich die Kinder dann auch Wissen aus den Museen an oder würden ihre Eltern um einen Museumsbesuch bitten.

In der zweiten Hälfte der Lesung ging es dann um die Bilder in den Büchern, die von Stefanie Duckstein stammen und mit einer aufwendigen Collagentechnik hergestellt werden. Die Grundschüler hatten ihre Freude, die großen Originalbilder zu begutachten oder anzufassen. Aus Zeitungspapier gerissen und mit Mustern bedruckt, die von Alltagsgegenständen herrühren, ergaben sich so lebendige, moderne Bilder, die Kinder ansprechen.

Dies zeigte sich gleich im Anschluss, als die Paula-Bände in der Bücherei ausgeliehen wurden. Hillebrand beantwortete außerdem zahlreiche Fragen der Kinder, so dass die Schüler nun alles über ihren Werdegang und die Entstehung von Geschichten wissen. Die Grundschule bedankte sich beim Bücherei-Team, das die Autorenlesung organisiert hatte. Außerdem wurde die Veranstaltung vom Friedrich-Bödecker-Kreis mitfinanziert.

Kathrin Zillenbiehler

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte
In Schongau hat sich am Dienstagnachmittag ein Unfall zwischen einem Zug und einem Lastwagen ereignet. Nach ersten Informationen gibt es mehrere Verletzte. 
Lkw-Anhänger stößt in Schongau mit Zug zusammen - Mehrere Verletzte
Hoher Schaden bei Unfall mit Klein-Lkw
Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall am Montag bei Rottenbuch entstanden - ein Klein-Lkw hat auf der B23 eine Spur der Verwüstung gezogen.
Hoher Schaden bei Unfall mit Klein-Lkw
Dem besonderen Bier auf der Spur
So etwas hat es in Peiting und der Region noch nicht gegeben: Vom 6. bis zum 8. Oktober steigt in der Marktgemeinde das erste Bierfestival. Der Fokus liegt dabei auf …
Dem besonderen Bier auf der Spur
Geschichte des Auerbergrennens
Eine Sonderausstellung über 50 Jahre Auerbergrennen & 50 Jahre Thurner RS Sportwagen ist derzeit im Auerbergmuseum zu sehen.
Geschichte des Auerbergrennens

Kommentare